• IT-Karriere:
  • Services:

Hochwertige und stabile Verarbeitung

Von der Verarbeitung her ist die Ergo Pro sehr hochwertig: Das Kunststoffgehäuse ist stabil und sauber verarbeitet. Dank zahlreicher Gummifüße rutschen die beiden Tastaturteile nicht. Matias liefert zwei Micro-USB-Anschlusskabel mit der Tastatur mit, ein kurzes und ein langes. Im rechten Modul sind insgesamt drei USB-Anschlüsse verbaut, über die wir USB-Sticks und andere Geräte anschließen können.

  • Die Ergo Pro von Matias ist eine ergonomische Tastatur, die sich in zwei Teilen benutzen lässt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das rechte Modul hat insgesamt drei USB-Anschlüsse, an die Peripheriegeräte angeschlossen werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Module haben jeweils drei Standfüße, wodurch eine ergonomisch angenehme Aufstellung möglich ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Matias liefert zwei unterschiedlich lange Micro-USB-Kabel mit, über die die Tastatur mit dem PC verbunden wird. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die beiden Module werden ebenfalls per Kabel miteinander verbunden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit zusammengeschobenen Modulen wirkt die Ergo Pro fast wie eine normale Tastatur. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Matias verbaut Quiet-Click-Switches in der Tastatur: taktile, gedämpfte Alps-Nachbauten für ein hervorragendes Tippgefühl. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastatur hat Zusatztasten an der linken Seite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ergo Pro von Matias im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das rechte Modul hat insgesamt drei USB-Anschlüsse, an die Peripheriegeräte angeschlossen werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Wer nur normale Tastaturen gewohnt ist, muss sich bereits bei einem Setup mit nur leicht voneinander getrennten Tastaturteilen erst einmal an diese Position gewöhnen. Nutzern, die kein echtes Zehnfingertippen beherrschen, verlangt die Ergo Pro noch mehr ab: Besonders "unerlaubtes" Übergreifen, also das Drücken einer Taste auf der linken Seite mit einem Finger der rechten Seite und umgekehrt, macht das Tippen mit der Tastatur regelrecht zur Qual.

Ergo-Anfänger profitieren von räumlicher Trennung

Gleichzeitig hilft die strenge räumliche Trennung zwischen der linken und der rechten Hand aber auch, die Disziplin beim Erlernen eines sauberen Tippsystems zu erhalten. Mal eben mit dem rechten Zeigefinger das B oder das T zu tippen ist ohne bewusste Verrenkungen schlicht nicht möglich. Auf einer ergonomischen Tastatur zu tippen, müssen Nutzer auch bei der Ergo Pro wirklich wollen - für alle anderen User ist die Tastatur wie alle anderen Ergo-Keyboards eine Qual.

Die Ergo Pro ist kompakter als etwa Microsofts ergonomische Surface-Tastatur, was nicht nur bedeutet, dass die Tastatur keinen separaten Ziffernblock hat: Auch die Pfeiltasten und der Block mit den Bildlauftasten befinden sich sehr nahe an den Tasten des Hauptblocks. Das führt selbst bei Nutzern, die bereits mit ergonomischen Volltastaturen schreiben, stellenweise zu Verwirrungen und Fehlgriffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Matias Ergo Pro Keyboard im Test: Die Exzentrische unter den TastaturenTolle Switches, gewöhnungsbedürftiges Layout 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

wraith 28. Aug 2017

Nenene, ich meinte Bilder von Seinem Tataturbau. :-)

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

Na das müssen ja sehr schmale Schultern sein. Bei mir bewegt sich in dem Bereich blo...

plutoniumsulfat 17. Aug 2017

qwdf? Bei mir ist es eher qwef, damit eben der Mittelfinger weiter oben positioniert ist.

Avarion 17. Aug 2017

Wie gesagt, bei den Tastaturen die ich bislang hatte sitzt die 6 nicht mittig zwischen...

FaLLoC 17. Aug 2017

Jep. Nennt sich "column-staggering" Nope, da gibt es einige fertig zu kaufen, aber...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /