Abo
  • IT-Karriere:

Mathias Döpfner: Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

Vodafone holt den Chef des Axel-Springer-Konzerns in seinen Aufsichtsrat und lobt Döpfner als einen der "führenden Visionäre der globalen Medienindustrie". Die beiden Konzerne arbeiten bereits zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mathias Döpfner
Mathias Döpfner (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Vodafone beruft Mathias Döpfner, den Chef des Axel-Springer-Konzerns, in den Aufsichtsrat des britischen Mobilfunkkonzerns. Das gab Vodafone am 30. März 2015 bekannt. "Mathias Döpfner ist einer der führenden Visionäre der globalen Medienindustrie, der sein Geschäft mit großem Erfolg in den digitalen und internationalen Märkten positioniert hat. Ich freue mich, ihn in unserem Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen", erklärte Vodafone-Konzernchef Gerard Kleisterlee.

Stellenmarkt
  1. KSA Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

Seit Döpfner im Jahr 2002 zum Vorstandschef berufen worden sei, sei der Umsatz der Mediengruppe Axel Springer im digitalen Geschäft von 117 Millionen Euro auf 1,6 Milliarden Euro gestiegen, rechnet Vodafone vor.

Döpfner ist seit 1998 für Axel Springer tätig. Zunächst war er Chefredakteur der Tageszeitung Die Welt, und seit Juli 2000 ist er Mitglied des Vorstands. Mathias Döpfner studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaften in Frankfurt und Boston. Er ist zudem Mitglied des Board of Directors von Time Warner und der Warner Music Group.

Die beiden Konzerne arbeiten bereits zusammen: Kunden des Mobilfunkangebots Bild Mobil nutzen das Mobilfunknetz von Vodafone. Vodafone ist zudem Sponsor des kostenpflichtigen Fußball-Angebots Bundesliga bei Bild und vermarktet dort Produkte gemeinsam mit dem Medienkonzern.

Döpfner ist aber auch für sein angespanntes und kritisches Verhältnis zu Google bekannt. Vor rund einem Jahr schrieb er, der Medienkonzern sei, wie viele andere, "von Google abhängig". Von dessen Algorithmen hänge der gesamte Werbemarkt im Internet ab. "Wir haben", so Döpfner, "Angst vor Google". Springer-Topmanager Christoph Keese gilt als Verfasser des umstrittenen Gesetzentwurfs zum Leistungsschutzrecht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

non_sense 01. Apr 2015

Aber auch erst seit einem Jahr.

Moe479 31. Mär 2015

man kann sich auch von dem was eine person mitgetragen hat so sehr angekelt fühlen, dass...

Der ohne Name 31. Mär 2015

Das gilt doch sicher als Sonderkündigungsgrund ;-) Schreib es auf jeden Fall in die...

Lemo 31. Mär 2015

Ich halte es für reinen Aktionismus hier irgendwas zu tun nur weil eine Person zum...

Anonymer Nutzer 31. Mär 2015

Einen Satz wie deinen, wirst du von mir zumindest niemals ohne eine entsprechende...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /