Abo
  • Services:
Anzeige
Die drei Komponenten von Mathematica auf dem Pi
Die drei Komponenten von Mathematica auf dem Pi (Bild: Raspberry Pi)

Mathematica Mathe anders lernen mit Raspberry Pi

Für die Entwicklungsplattform Raspberry Pi gibt es ein neues Image, in dem das Programm Mathematica zusammen mit einer neuen Programmiersprache von Wolfram Research enthalten ist. Die Beteiligten wollen damit ein anderes Verständnis von Mathematik an Schulen erreichen.

Anzeige

Raspberry Pi und Wolfram Research haben eine weitreichende Zusammenarbeit beschlossen. Ziel ist es, den in der Grundausstattung nur rund 35 Euro teuren Computer als Plattform für den Schulunterricht zu etablieren. Dafür wurde ein neues Paket in das Betriebssystem des Pi integriert, das Nutzer des Rechners sich jetzt schon installieren können. 600 MByte Platz auf dem Speichermedium sind dafür allerdings erforderlich.

In diesem Paket ist eine Spezialversion der Software Mathematica enthalten, mit der sich unter anderem Aufgaben der Algebra und Analysis lösen lassen und recht einfach auch komplexe Diagramme erstellt werden können. Das seit über 20 Jahren auf verschiedenen Plattformen etablierte Programm wurde kürzlich um eine eigene Programmiersprache erweitert, die Wolfram Language.

  • ... auch wenn Mathematica vor allem für solche Diagramme bekannt ist.
  • Auch Batmans Symbol ist eigentlich nur Mathematik... (Bilder: Raspberry-Stiftung)
Auch Batmans Symbol ist eigentlich nur Mathematik... (Bilder: Raspberry-Stiftung)

Diese Sprache, die auch komplexe Aufgaben wie Bildverarbeitung durch abstrakte mathematische Beschreibungen ermöglichen soll, ist auch der Kern der Initiative für das Pi. Unternehmensgründer Stephen Wolfram schreibt dazu in seinem Blog: "Die Wolfram Language ist wunderbar dafür geeignet, als erste Programmiersprache erlernt zu werden." Offenbar soll damit ein Standard geschaffen werden, wie es beispielsweise Basic für viele Programmiereinsteiger in den 1970er und 1980er Jahren war.

Für die Initiative gibt es auch die Webseite Computerbasedmath.org, die Bildungseinrichtungen und Industrie zusammenbringen soll, um einen eher technischen Ansatz für den Mathematikunterricht zu erreichen. Stephen Wolfram schreibt dort, und auch in der Ankündigung zur Zusammenarbeit mit der Raspberry-Stiftung, der Matheunterricht müsse dringend "repariert" werden, weil der Schwerpunkt noch immer auf Kopfrechnen liege und nicht auf dem technisch-wissenschaftlichen Einsatz der Mathematik.


eye home zur Startseite
Moe479 24. Nov 2013

dazu müssten aber erst einmal alle 'englisch' lernen ... dass besondere an den symbolen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. censhare AG, München, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  2. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  3. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  4. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  5. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  6. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  7. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  8. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  9. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  10. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: kurze Laienfrage ...

    DetlevCM | 14:14

  2. Bei dieser Größe...

    the_crow | 14:14

  3. Re: "...eine Lösung, die einfach funktioniert."

    nille02 | 14:13

  4. Re: Interview mit Stadtrat Anne Hüber

    bjs | 14:11

  5. Re: So groß wie ein Fußballfeld...

    DetlevCM | 14:11


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel