Maxi J1820+070: Eine Frage der Perspektive

Die scheinbare Überlichtgeschwindigkeit ist ein Projektionseffekt, der nur zustande kommt, wenn sich Materie mit dem annähernden Tempo des Lichtes in Richtung eines Beobachters bewegt. Nehmen wir zur Veranschaulichung eine Lichtquelle im Jet, die zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten gemessen wird: Am Anfang (1) und Ende eines Jahres (2).

Stellenmarkt
  1. IT-Architekt*in für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Technischer Redakteur (m/w/d) für Hilfesysteme im Bereich CAD-Software
    Gräbert GmbH, Berlin
Detailsuche

Die Quelle bewegt sich in Richtung eines Beobachters und legt in einem Jahr 0,8 Lichtjahre am Himmelshintergrund und 0,8 Lichtjahre in Richtung des Beobachters zurück. Das Licht des Punkts vom Anfang des Jahres ist uns um ein Lichtjahr näher gekommen, weil es mit der maximal möglichen Geschwindigkeit unterwegs ist. Das Licht aus (2) startete 0,8 Lichtjahre näher an der Erde, weil sich die Lichtquelle entsprechend weiterbewegt hat, und wird hier nur fünf Monate nach dem Licht aus (1) gemessen, obwohl es eigentlich viel länger zu uns braucht.

Das erweckt den Anschein, die Lichtquelle habe sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegt. In Wirklichkeit liegt das aber an der Perspektive des Betrachters, die etwas verzerrt ist, wenn das Objekt direkt auf ihn zukommt. Denn vor dem Himmelshintergrund hat sich die Lichtquelle tatsächlich nur 0,8 Lichtjahre bewegt.

181,4 Trillionen Kilo Materie

Die Wissenschaftler schätzen, dass 181,4 Trillionen Kilogramm Materie vom schwarzen Loch als Materiejets abgestoßen wurden. Die Menge dieses Materials entspricht etwa dem, was in der Akkretionsscheibe um die Singularität in ein paar Stunden gesammelt werden kann - oder 2,32 Milliarden Asteroiden der Masse von Bennu, der 78 Milliarden Kilogramm wiegt.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Espinasse und ihr Team haben ein Paper ihrer Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe des Astropyhsical Journal Letters veröffentlicht. Ihre Ergebnisse sind online frei zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
  1.  
  2. 1
  3. 2


interlingueX 01. Jul 2020

Quatsch. Die Bild hätte Schneller als das Licht! getitelt.

schueppi 30. Jun 2020

Ich mag Harald auch. Würde gerne mal mit ihm ein paar Diskussionen beginnen... Ich...

Axel Stolle 29. Jun 2020

Ich glaube im Artikel wurden die Zahlenbegriffe aus dem Englischen falsch übersetzt. In...

AllDayPiano 29. Jun 2020

Der Informationsaustausch über Verschränkung ist ein Mythos.

TöffTöff 29. Jun 2020

Nein, nicht auf dem Holzweg! Entsteht aus einer Kombination von Dopplereffekt und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /