Abo
  • Services:
Anzeige
Kenneth Chau mit beschichtetem Glas: Fenster filtern selektiv Licht und Wärmestrahlung.
Kenneth Chau mit beschichtetem Glas: Fenster filtern selektiv Licht und Wärmestrahlung. (Bild: University of British Columbia)

Materialforschung: Beschichtetes Glas lässt mehr Licht durch

Kenneth Chau mit beschichtetem Glas: Fenster filtern selektiv Licht und Wärmestrahlung.
Kenneth Chau mit beschichtetem Glas: Fenster filtern selektiv Licht und Wärmestrahlung. (Bild: University of British Columbia)

Science-Fiction wird Science-Reality: Kanadische Forscher haben Glas mit Silber beschichtet und dadurch dem Glas neue Eigenschaften verliehen. Die Idee haben sie aus den Iron-Man-Filmen.

Wenn mehr Licht durch das Fenster kommen soll, hilft es, das Fenster zu putzen. Oder das Glas mit Metall zu beschichten: Kanadische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass durch eine hauchdünne Beschichtung mit Silber mehr Licht durch das Glas kommt.

In einer Vakuumkammer haben Kenneth Chau und Loïc Markley das Silber wenige Nanometer dick auf das Glas aufgebracht. Durch die halbtransparente Silberschicht werde die Durchlässigkeit des Glases für sichtbares Licht und für Licht im nahen Infrarotbereich verbessert, schreiben die Forscher der Universität von British Columbia in Kelowna in der Fachzeitschrift Scientific Reports.

Anzeige

Fenster sollen bestimmtes Licht filtern

Zudem soll sich durch die Dicke und die Art der Beschichtung das Spektrum des Lichts, das durch Glas fällt, anpassen lassen. So könnten Fenster zu bestimmten Tages- oder Jahreszeiten Licht und Wärmestrahlung selektiv filtern. Das wird Chaus nächstes Projekt.

Die Metallbeschichtung hat noch einen weiteren Vorteil: Sie ist leitfähig. Dadurch soll sich das beschichtete Glas etwa für Bildschirme eignen. Die Inspiration dafür haben die Forscher aus Science-Fiction-Filmen wie der Star-Trek- oder der Iron-Man-Serie. "In den Iron-Man-Filmen haben sie Displays auf Glas, sie machen ihre Computerarbeit auf Glas", sagte Chau der Tageszeitung Vancouver Sun. "Das ist ein kleiner Schritt in diese Richtung."

"Es ist kontraintuitiv, zu denken, dass Metall dazu verwendet werden kann, Lichtdurchlässigkeit zu verbessern". Aber sie hätten das mit ihren Experimenten nachweisen können, sagte Markley. Bisher sei der umgekehrte Weg genutzt worden: Metall wurde mit Glas beschichtet, um es transparenter zu machen. "Aber es hat noch niemand Metall auf Glas aufgebracht, um Glas transparenter zu machen."


eye home zur Startseite
digitalkeeper 17. Feb 2016

Na Mönsch! Du bist ja so Richtig Technik affin, wa? Machs Dir doch einfacher: Implantier...

Dwalinn 16. Feb 2016

Jaja der gute gesunde McFish

Subsessor 16. Feb 2016

https://www.golem.de/1201/89159.html

Keep The Focus 16. Feb 2016

Mirror TVs ohne TV dahinter?

johnsonmonsen 15. Feb 2016

Hallo 21:9FTW! Wir Schüler fanden die Sache damals auch paradox. Obwohl was aufs Glas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. T-Systems International GmbH, München, Nürnberg
  3. Experis GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. ab 486,80€
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Frequenzvermüllung

    theFiend | 23:34

  2. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    Unix_Linux | 23:30

  3. Hähhh...

    jude | 23:29

  4. Re: Tja, super. Jetzt weiß Tado auch

    Proctrap | 23:25

  5. Re: VPN unter Windows XP

    patrickkupper | 23:21


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel