• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Huawei verkauft das Matebook X Pro in drei Konfigurationen: Für 1.500 Euro erhalten Käufer einen Core i5-8250U mit 8 GByte RAM und einer 256 GByte fassenden NVMe-SSD. Für 1.700 Euro gibt es einen Core i7-8550U mit 8 GByte RAM, aber 512 GByte Flash-Storage. Das Topmodell für 1.800 Euro ist mit dem gleichen Prozessor, jedoch mit 16 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet. Alle Varianten weisen eine Geforce MX150 auf.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Zahoransky AG, Todtnau
  2. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems

Das Matebook X war ein gelungener Einstand und das Matebook X Pro ist ein würdiger Nachfolger. An Huaweis zweitem Notebook gefällt uns das sehr helle und kontrastreiche Touch-Display im 3:2-Format, wenngleich die Spiegelungen stören können. Die Anschlussvielfalt überzeugt dank klassischer USB-A-Buchse und zwei USB-C-Ports, für die ein Adapter beiliegt - wir vermissen aber einen Kartenleser.

Huawei hat überdies die Eingabegeräte gut umgesetzt, allerdings empfinden wir die Positionierung der Webcam zwischen der F6- und der F7-Taste als suboptimal. Die Froschperspektive ist nicht neu, bei einem XPS 13 können wir aber zumindest den Neigungswinkel ändern. Unter der Haube liefert das Matebook X Pro aufgrund des Intel-Chips und der Nvidia-Grafikeinheit eine ansprechende Leistung, auch die Akkulaufzeit fällt mit zehn Stunden im Alltag gut aus.

Alternativen mit 3:2-Display sind rar am Markt: Das Surface Pro oder ähnliche Geräte sind Detachables mit geringerer Laufzeit statt echte Notebooks und der Surface Laptop hat weniger CPU/-GPU-Performance. Wer sich also mit der Webcam arrangieren kann, erhält mit dem Matebook X Pro ein exzellentes Ultrabook zum akzeptablen Preis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Oft lautlos bei guter Leistung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€, Thermaltake View 21 Tempered...
  3. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...

hpARTIST 19. Aug 2018

Es ist unverständlich, das die Notbook Hersteller generell nicht in der Lage sind, die...

NitroX007 16. Aug 2018

Und dabei wird dein Notebook zu heiß?

Der Supporter 04. Aug 2018

Windows Pro so wie bei m-electronics angegeben.

am (golem.de) 03. Aug 2018

Bitte sowas nicht mal nebenbei äußern, sondern direkt an eine der Golem.de-Email-Adressen...

Anonymer Nutzer 02. Aug 2018

Bei 16:9 lassen sich aber sehr gut zwei Seiten nebeneinander darstellen... naja, müsste...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /