• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Huawei verkauft das Matebook X Pro in drei Konfigurationen: Für 1.500 Euro erhalten Käufer einen Core i5-8250U mit 8 GByte RAM und einer 256 GByte fassenden NVMe-SSD. Für 1.700 Euro gibt es einen Core i7-8550U mit 8 GByte RAM, aber 512 GByte Flash-Storage. Das Topmodell für 1.800 Euro ist mit dem gleichen Prozessor, jedoch mit 16 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet. Alle Varianten weisen eine Geforce MX150 auf.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Palmer AG, Würzburg, Leipzig (Home-Office möglich)
  2. Duravit AG, Hornberg

Das Matebook X war ein gelungener Einstand und das Matebook X Pro ist ein würdiger Nachfolger. An Huaweis zweitem Notebook gefällt uns das sehr helle und kontrastreiche Touch-Display im 3:2-Format, wenngleich die Spiegelungen stören können. Die Anschlussvielfalt überzeugt dank klassischer USB-A-Buchse und zwei USB-C-Ports, für die ein Adapter beiliegt - wir vermissen aber einen Kartenleser.

Huawei hat überdies die Eingabegeräte gut umgesetzt, allerdings empfinden wir die Positionierung der Webcam zwischen der F6- und der F7-Taste als suboptimal. Die Froschperspektive ist nicht neu, bei einem XPS 13 können wir aber zumindest den Neigungswinkel ändern. Unter der Haube liefert das Matebook X Pro aufgrund des Intel-Chips und der Nvidia-Grafikeinheit eine ansprechende Leistung, auch die Akkulaufzeit fällt mit zehn Stunden im Alltag gut aus.

Alternativen mit 3:2-Display sind rar am Markt: Das Surface Pro oder ähnliche Geräte sind Detachables mit geringerer Laufzeit statt echte Notebooks und der Surface Laptop hat weniger CPU/-GPU-Performance. Wer sich also mit der Webcam arrangieren kann, erhält mit dem Matebook X Pro ein exzellentes Ultrabook zum akzeptablen Preis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Oft lautlos bei guter Leistung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 11,99€
  3. 23,99€

hpARTIST 19. Aug 2018

Es ist unverständlich, das die Notbook Hersteller generell nicht in der Lage sind, die...

NitroX007 16. Aug 2018

Und dabei wird dein Notebook zu heiß?

Der Supporter 04. Aug 2018

Windows Pro so wie bei m-electronics angegeben.

am (golem.de) 03. Aug 2018

Bitte sowas nicht mal nebenbei äußern, sondern direkt an eine der Golem.de-Email-Adressen...

Anonymer Nutzer 02. Aug 2018

Bei 16:9 lassen sich aber sehr gut zwei Seiten nebeneinander darstellen... naja, müsste...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /