Abo
  • Services:
Anzeige
Huaweis erstes Notebook: Das Matebook X
Huaweis erstes Notebook: Das Matebook X (Bild: Huawei)

Matebook X: Huawei stellt erstes Notebook vor

Huaweis erstes Notebook: Das Matebook X
Huaweis erstes Notebook: Das Matebook X (Bild: Huawei)

Mit dem Matebook X hat Huawei sein erstes Notebook vorgestellt: Der Laptop hat anders als das im letzten Jahr vorgestellte Matebook eine fest installierte Tastatur und kommt mit einem Core-i5-Prozessor der aktuellen Generation. Mit dem Matebook E stellt Huawei zudem auch ein neues 2-in-1-Gerät vor.

Der chinesische Hersteller Huawei hat sein erstes Notebook vorgestellt: Das Matebook X kommt mit 13,3 Zoll großem Display und einem Core-i5-Prozessor. Bisher hatte Huawei mit dem Matebook nur ein 2-in-1-Gerät mit Windows im Portfolio, aber keinen Laptop mit fest installierter Tastatur.

Anzeige
  • Das 2-in-1-Gerät Matebook E (Bild: Huawei)
  • Das Matebook X von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Matebook X von Huawei (Bild: Huawei)
Das Matebook X von Huawei (Bild: Huawei)

Das Display des Matebook X kommt mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln und ist mit Gorilla Glass gegen Kratzer geschützt. Laut Huawei ist das Matebook X das weltweit kleinste Notebook mit 13-Zoll-Display. Im Inneren des Laptops arbeitet Intels Core i5-7200U mit 2,5 GHz Base Speed und 3,1 GHz Turbo Speed. Huawei verzichtet im Matebook X auf eine aktive Kühlung und setzt auf eine selbst entwickelte PCM-Kühltechnologie. Die Frage ist, ob die CPU wie die bei Acers Notebook Alpha 12 bei vollen 15 Watt läuft oder gedrosselt ist.

8 GByte Arbeitsspeicher, 256-GByte-SSD

Der DDR3-Arbeitsspeicher des Laptops ist 8 GByte groß, die eingebaute SSD hat 256 GByte. WLAN unterstützt das Notebook nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein Mobilfunkmodem gibt es nicht. Die Lautsprecher des Gerätes wurden zusammen mit Dolby entwickelt und unterstützen Dolby Atmos - laut Dolby ist das Matebook X das erste Notebook mit Dolby Atmos.

Die Frontkamera hat 1 Megapixel. Im Ein-Schalter ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 5.449 mAh, Angaben zur Laufzeit macht Huawei nicht. Ausgeliefert wird das Notebook mit Windows 10 Home. An Anschlüssen stehen nur eine Kopfhörerbuchse und ein USB-Typ-C-Anschluss zur Verfügung - Nutzer sind also auf Adapter angewiesen.

Neues 2-in-1-Gerät Matebook E

Zusammen mit dem Matebook X hat Huawei auch das Matebook E vorgestellt, ein neues Modell seiner 2-in-1-Reihe. Das Matebook E kann wie sein Vorgänger Matebook entweder als Windows-10-Tablet ohne Tastatur oder als Laptop mit Tastatur genutzt werden. Das Keyboard-Cover wird magnetisch am Tablet befestigt, die Verbindung erfolgt über verbesserte Pogo-Pins.

Der Aufstellwinkel lässt sich jetzt bis zu 160 Grad stufenlos einstellen. Das Display hat eine Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln, im Inneren arbeitet Intels Core i5-7Y54 mit 1,2 GHz Base Speed und 3,2 GHz Turbo Speed. Huawei verbaut 4 GByte Arbeitsspeicher in dem Gerät, die SSD hat 256 GByte. Das Tablet unterstützt WLAN nach 802.11ac und Bluetooth 4.1.

Die Frontkamera hat 5 Megapixel, der Akku hat eine Nennladung von 4.430 mAh. Wie das Matebook X hat auch das Matebook E einen Fingerabdrucksensor.

Matebook X kostet 1.400 Euro

Das Matebook X soll ab Ende Juni 2017 für 1.400 Euro erhältlich sein. Weitere Ausstattungsoptionen wird es für den deutschen Markt nicht geben, Huawei hatte auf seiner Pressekonferenz eigentlich auch ein Core-i7-Modell angekündigt.

Das Matebook E soll ebenfalls ab Ende Juni in den Handel kommen, der Preis liegt inklusive Tastatur-Cover bei 1.200 Euro. Auch hier gibt es keine weiteren Ausstattungsvarianten. Optional ist der Eingabestift Matepen für 70 Euro zu haben. Das ebenfalls gezeigte Matebook D mit 15,6-Zoll-Display wird nicht nach Deutschland kommen.


eye home zur Startseite
hugo8621 12. Jun 2017

Hat doch 2 USB-C's. Und mit dem 24Watt Netzteil seh ich ehr als ein Vorteil: wird dann...

hugo8621 12. Jun 2017

Ich finde das ist einer der ersten Laptops seit ner Weile wo mal wieder was neues dabei...

BeFoRe 23. Mai 2017

Kann da leider auch nichts zu sagen. "Das Matebook X ist geräuschlos, weil es keinen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. Town & Country Haus, Behringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  2. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  3. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  4. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  5. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  6. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  7. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  8. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  9. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  10. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Problem = Nutzer

    FreiGeistler | 07:56

  2. Da kommen viele Interessenskonflikte zusammen

    ckerazor | 07:51

  3. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    dice2k | 07:50

  4. Re: Golem - Die Apple-Hater!

    maci23 | 07:49

  5. und wie lange dauert der Ladevorgang?

    booyakasha | 07:35


  1. 07:34

  2. 07:22

  3. 07:11

  4. 18:46

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 16:38

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel