Mate X2: Huawei stellt faltbares Smartphone mit neuem Scharnier vor

Beim Mate X2 liegt das faltbare Display wie bei Samsungs Galaxy Fold innen - nicht mehr außen wie zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mate X2 von Huawei
Das Mate X2 von Huawei (Bild: Huawei)

Der chinesische Hersteller Huawei hat das Mate X2 vorgestellt. Wie seine Vorgänger Mate X und Mate Xs hat das Smartphone ein faltbares Display. Anders als bei den anderen Geräten wird das Mate X2 aber nach innen geklappt, nicht mehr nach außen.

Stellenmarkt
  1. Salesforce Administrator (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Akademische Softwareentwicklerin / Akademischer Softwareentwickler (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
Detailsuche

Das bedeutet, dass der 8 Zoll große empfindliche faltbare Bildschirm mit einer Auflösung von 2.480 x 2.200 Pixeln bei Nichtnutzung geschützt ist. Beim Mate X und Xs lag das Display stets auf der Außenseite, war allerdings nicht sonderlich kratzfest. Damit das Mate X2 nicht für jede Nutzung aufgeklappt werden muss, hat es ein zweites Display auf der Außenseite.

Das Außendisplay ist 6,45 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.700 x 1.160 Pixeln, ist also vergleichbar groß wie bei einem normalen Smartphone. Entsprechend dürfte sich das Mate X2 gut im zusammengeklappten Zustand verwenden lassen. Bei beiden Displays handelt es sich um OLED-Panel, die eine Bildrate von 90 Hz unterstützen.

Recht dickes und schweres Smartphone

Zusammengeklappt ist das Mate X2 zwischen 13,6 und 14,7 mm dick - also merklich dicker als herkömmliche Smartphones. Das Gewicht ist mit knapp 300 Gramm verhältnismäßig hoch.

  • Das Mate X2 hat einen großen Außenbildschirm. (Bild: Huawei)
  • Das Mate X2 lässt sich im Unterschied zu seinen Vorgängern nach innen falten. (Bild: Huawei)
Das Mate X2 hat einen großen Außenbildschirm. (Bild: Huawei)
Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Inneren steckt Huaweis SoC Kirin 9000 mit einer maximalen Taktrate von 3,13 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 8 GByte groß, der Flash-Speicher wahlweise 256 oder 512 GByte. Die Vierfachkamera hat eine Hauptkamera mit 50 Megapixeln, eine Superweitwinkelkamera mit 16 Megapixeln, eine Telekamera mit dreifacher Vergrößerung und 12 Megapixeln sowie eine Telekamera mit zehnfacher Vergrößerung und 8 Megapixeln. Die Frontkamera hat 16 Megapixel.

Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh und lässt sich mit 55 Watt schnellladen. Drahtlos laden lässt sich das Smartphone nicht. Das Mate X2 unterstützt 5G und Wi-Fi 6. Ausgeliefert wird es mit Android 10 und EMUI 11 ohne die Google-Apps.

The Verge zufolge hat Huawei angekündigt, dass das Mate X2 das erste Gerät sein wird, das im April 2021 Harmony OS erhalten soll. Auf den Markt kommen wird es vorerst in China und soll dort umgerechnet je nach Speichervariante 2.300 Euro oder 2.420 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /