• IT-Karriere:
  • Services:

Mate X2: Huawei deutet neues Konzept für faltbares Smartphone an

Mit dem neuen Mate X2 könnte Huawei sein Faltkonzept mit nach außen gerichtetem Display aufgeben, wie ein neuer Teaser andeutet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Teaser des Mate X2 von Huawei
Der Teaser des Mate X2 von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo einen Hinweis auf das kommende Smartphone Mate X2 mit faltbarem Display gegeben. Auf dem Bild wird angedeutet, dass sich der Bildschirm auf der Innenseite des Gerätes befindet, beim Zuklappen also für den Nutzer nicht erreichbar, dafür aber geschützt ist.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  2. Bechtle GmbH, Köln

Dieses Konzept weicht vom bisherigen ab, das Huawei beim Mate X und Mate Xs realisiert hat. Bei den beiden ersten Smartphones mit faltbarem Display liegt der Bildschirm auf der Außenseite des Gerätes. Beim Zusammenklappen lässt sich das Gerät entsprechend wie ein herkömmliches Smartphone verwenden, das zusätzlich noch einen weiteren Bildschirm auf der Rückseite hat.

Im Alltag ist ein faltbares Smartphone mit nutzbarem Display auf der Außenseite wesentlich praktischer als eines, bei dem der Bildschirm komplett beim Zusammenklappen verschwindet. Ein andauerndes Aufklappen des Gerätes ist dadurch nicht notwendig.

Bisherige Falt-Smartphones von Huawei waren kratzempfindlich

Der Nachteil des bisherigen Konzepts ist der fehlende Schutz des empfindlichen Bildschirms. Huawei hat zwar immer wieder betont, dass das Kunststoff-Panel eine Art Schutzschicht hat, die Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer durch Schmutzpartikel oder sogar den eigenen Fingernagel ist aber wesentlich geringer als bei herkömmlichen Smartphones mit gehärtetem Schutzglas.

Auf dem Teaserbild ist zu erkennen, dass das Mate X2 ein Scharnier in der Mitte hat. Inwieweit Huawei seinen bisherigen Scharniermechanismus auch für das neue Gerät verwenden kann, ist unbekannt. Zudem gibt es noch keine technischen Details zu dem Gerät, das Huawei am 22. Februar 2021 im Rahmen des MWC Shanghai präsentieren will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LA 100Hz HDMI 2.1 für 1.499€ - Bestpreis)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 PEGASUS für 629€)
  3. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  4. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
    •  /