Master Z.E.: Renault bietet Elektrotransporter als reines Fahrgestell an

Renault bringt den Master Z.E. als Fahrgestell für eigene Aufbauten und als 3,5-Tonner-Kastenwagen auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault Master Z.E.
Renault Master Z.E. (Bild: Renault)

Den E-Transporter Renault Master Z.E. gibt es als sogenannte Sprinter-Variante als 3,5-Tonner mit einer Nutzlast von bis zu 1.700 kg sowie als reines Fahrgestell für eigene Aufbauten.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) für IT-System- und Anwendungsadministration
    Ruhrbahn GmbH, Essen
  2. Systemadministrator (w/m/d) Storagesysteme
    Deutsche Welle, Berlin
Detailsuche

Das Fahrgestell wird in zwei Längen und mit einer Nutzlast von rund 1.600 kg vor Umbau angeboten, wobei sich diese durch das Gewicht des Aufbaus verringert. Denkbar sind zum Bespiel Varianten als Pritschenwagen oder mit Kofferaufbau.

Die Reichweite des mit einem 33-kWh-Akku ausgerüsteten Transporters soll nach WLTP bei 120 km liegen. Der Akku ist unter dem Kabinenboden befestigt, Restriktionen für den Aufbau gibt es somit nicht.

Das Wechselstromladegerät kann mit maximal 4,6 kW Ladeleistung aufwarten. Der Elektromotor erreicht eine Leistung von 57 kW und bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

  • Renault Master Z.E. als Fahrgestell (Bild: Hersteller)
  • Renault Master Z.E. als Kastenwagen (Bild: Hersteller)
Renault Master Z.E. als Fahrgestell (Bild: Hersteller)
Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher gab es den Renault Master Z.E. nur mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,1 Tonnen. Die neuen Versionen sollen in Europa ab Herbst 2020 verfügbar sein. Preise nannte das Unternehmen noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E.T. feiert Geburtstag
40 Jahre nach Hause telefonieren

Lange Zeit war Steven Spielbergs E.T. - Der Außerirdische der erfolgreichste Film aller Zeiten. Noch heute ist er einer der charmantesten.
Von Peter Osteried

E.T. feiert Geburtstag: 40 Jahre nach Hause telefonieren
Artikel
  1. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

  2. Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
    Deutscher Entwicklerpreis
    Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

    Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

  3. Blockbuster: Termine für Diablo 4 und Star Wars Jedi Survivor
    Blockbuster  
    Termine für Diablo 4 und Star Wars Jedi Survivor

    Der Star-Wars-Shooter im März, Diablo 4 im Juni 2023: EA und Blizzard haben Neuigkeiten zu ihren Blockbustern - inklusive Terminen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /