• IT-Karriere:
  • Services:

Master Chief Collection: Halo ab nächster Woche für PC-Spieler testbar

In den nächsten Tagen soll via Halo-Insider-Programm die erste Early-Access-Spielsitzung für die Master Chief Collection beginnen. Neben einem Halo-Insider-Account ist einer bei Valves Steam notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot aus Halo Infinite
Screenshot aus Halo Infinite (Bild: 343 Industries)

Noch im Juni 2019 soll es losgehen mit der Master Chief Collection am PC: Das Entwicklerstudio 343 Industries hat angekündigt, dass nächste Woche eine kleine Gruppe von Spielern erstmals Zugriff auf die Early-Access-Version der Halo-Titel haben werde. Ziel ist es, möglichst viele Rückmeldungen zu erhalten um die Master Chief Collection dann sukzessive zu verbessern bis sie irgendwann in den nächsten Monaten erscheint - ein Datum liegt nicht vor.

Stellenmarkt
  1. Spitta GmbH, Balingen
  2. VerbaVoice GmbH, München

Um an der PC-Testzuteilung beteiligt zu werden, ist ein Account beim Halo-Insider-Programm per Halo Waypoint erforderlich, zudem muss ein Steam-Account für die Spielesammlung angegeben werden. Die fertige Master Chief Collection wird auf Valves Plattform und natürlich in Microsofts eigenem Store angeboten werden.

Geplant ist eine Veröffentlichung der Halo-Titel in chronologischer Reihenfolge innerhalb der Saga: Den Anfang macht ergo Halo Reach, danach Halo Combat Evolved Anniversary, Halo 2, Halo 3 samt ODST und Halo 4. Der fünfte Teil - Halo Guardians - fehlt genauso wie auf der Xbox, allerdings erscheint Halo Infinity nächstes Jahr auch für PC.

Der Titel entsteht ebenfalls bei 343 Industries und basiert auf der neuen Slipspace-Engine. Frühere Halo-Spiele nutzten noch eine Eigenentwicklung von Bungie, dem Studio hinter den ersten drei Ablegern. 343 Industries modifizierte diese für Halo 4 und setzte für Halo 5 eine neue ein, für Halo Combat Evolved Anniversary und für die Master Chief Collection wurde dann die Saber-Engine verwendet.

Für die PC-Version der MCC verspricht 343 Industries unter anderem 4K- und HDR-Unterstützung sowie 60 fps, wenn die Hardware dies leisten kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 2,79
  3. 14,99€

CopyUndPaste 24. Jun 2019

Naja das muss etwas relativiert werden. Erfolgreich im sinne der Verkaufszahlen ja. DIe...

Glennmorangy 24. Jun 2019

Dann wird es dringend mal Zeit. ;)

Liwj 24. Jun 2019

Halo 1 & 2 gab es doch damals schon für den PC. Man konnte bei Teil 1 sogar umsonst im...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /