• IT-Karriere:
  • Services:

Master Chief Collection: Halo 2 Anniversary erscheint im Mai für PC

Microsoft bringt den zweiten Teil von Halo zurück auf den PC - und ja, der Master Chief benötigt kein Windows Vista.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Master Chief in Halo Combat Evolved Anniversary
Der Master Chief in Halo Combat Evolved Anniversary (Bild: 343 Industries/Screenshot: Golem.de)

Die Master Chief Collection erhält ihr drittes PC-Spiel: Halo 2 Anniversary wird am 12. Mai 2020 veröffentlicht, das gab Microsoft per Twitter bekannt. Der Shooter setzt die Geschichte des Master Chief fort, welche in Halo Combat Evolve Anniversary begann. Zudem wird in Halo Reach erzählt, was vor den Ereignissen des eigentlich ersten Serienteils geschah.

Halo 2 Anniversary weist verglichen mit dem originalen Halo 2 eine verbesserte Grafik auf, die neuen Zwischensequenzen stammen von den Blur Studio. Ursprünglich erschien der Shooter 2004 exklusiv für Microsofts Xbox, erst 2007 folgte eine PC-Version. Die unterstützte Direct3D 10 und erforderte zwingend Windows Vista, weshalb das Spiel bei der PC-Community wenig beliebt war. Mit inoffiziellen Patches lief Halo 2 aber auch unter Windows XP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Neuro-Chef 07. Mai 2020

Sicher, schön war speziell das handling der Fahrzeuge das auch in Halo 1 schon nicht...


Folgen Sie uns
       


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

      •  /