Abo
  • IT-Karriere:

Massive Chalice: Tim Schafer plus Xcom plus Game of Thrones

Mit einem witzigen Video stellt das Entwicklerstudio Double Fine sein neues Projekt auf Kickstarter vor. In dem Strategie- und Taktikspiel Massive Chalice kämpft der Spieler generationenübergreifend gegen Dämonen.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzeptgrafik von Massive Chalice
Konzeptgrafik von Massive Chalice (Bild: Double Fine)

Eigentlich arbeitet Tim Schafer vom Entwicklerstudio Double Fine derzeit an Broken Age. So heißt das Adventure, mit dem er im März 2013 der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zum Durchbruch und sich selbst zu einem Budget von 3,34 Millionen US-Dollar verholfen hat. Jetzt wirbt Schafer für das Strategie- und Taktikspiel Massive Chalice (dt. "schwerer Kelch"). Das ist in einer Fantasywelt mit allerlei Adelsfamilien angesiedelt - Double Fine zieht selbst den Vergleich zu Game of Thrones. Aufgabe des Spielers ist es, eine Invasion von Dämonen abzuwehren, und zwar über mehrere Generationen hinweg.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg

Das bedeutet laut den Entwicklern auch, dass die Hauptfiguren immer wieder dauerhaft sterben - weil sie in der Schlacht fallen oder schlicht an Altersschwäche sterben. Der Spieler soll deshalb immer wieder vor der Wahl stehen, die Heroen kämpfen zu lassen oder in den Ruhestand zu schicken, damit sie Kämpfernachwuchs produzieren können.

Massive Chalice soll eine Strategieebene bieten, auf der Spieler ihr Königreich managen, königliche Hochzeiten arrangieren und neue Waffen erforschen. Und einen Taktikmodus, in dem Spieler wie in Xcom in rundenbasierte Gefechte ziehen. Dazu kommen, teils per Zufallsgenerator aus Modulen erstellt, allerlei sonstige Aufgaben, die sich offenbar auch beim Rollenspielgenre bedienen, etwa Nebenquests und das Sammeln und Verwalten von Waffen, Rüstungen und Skillpunkten.

Ziel bereits in Sichtweite

Double Fine hat für Massive Chalice ein Budget von mindestens 725.000 US-Dollar veranschlagt. Es ist so gut wie sicher, dass diese Summe über Kickstarter erreicht wird - bereits wenige Stunden nach dem Start der Kampagne haben fast 13.000 Unterstützer über 460.000 US-Dollar bereitgestellt.

Welche Stretch Goals das von Gamedesigner Brad Muir angeführte Team dann noch anbietet, ist noch nicht bekannt - die Webseite des Titels macht dazu noch keine Angaben. Das Spiel soll nach aktuellem Stand im Juli 2014 für Windows-PC, Mac OS und Linux erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Chili 03. Jun 2013

Werbe- und Pitchvideos von Doublefine gehörten schon immer zur unterhaltsameren...

Everesto 31. Mai 2013

Bei allem Respekt für Schafer, aber die Referenz zu "Game of Thrones" finde ich...

Trockenobst 31. Mai 2013

Ich habe in den letzten letzten Zeit gerade bei den Indies eine hohe...

LH 31. Mai 2013

Wie kommst du zu dieser kühnen Aussage? Bisher hat es erst ein Projekt über 10...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

      •  /