Abo
  • Services:
Anzeige
Mass Effect Andromeda erscheint in wenigen Tagen.
Mass Effect Andromeda erscheint in wenigen Tagen. (Bild: Bioware)

Mass Effect: Countdown für Andromeda

Mass Effect Andromeda erscheint in wenigen Tagen.
Mass Effect Andromeda erscheint in wenigen Tagen. (Bild: Bioware)

Neue Treiber für Besitzer von AMD-Grafikkarten, neue Informationen für Multiplayer-Fans und Vorabzugang für zwei von drei Plattformen: Kurz vor der Veröffentlichung tut sich viel bei Mass Effect Andromeda.

Eigentlich arbeitet das Entwicklerstudio Bioware bei der PC-Fassung von Mass Effect Andromeda vor allem mit Nvidia zusammen, trotzdem hat AMD kurz vor der Veröffentlichung des Rollenspiels unter der Bezeichnung Radeon Software Crimson Relive Edition 17.3.2 einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlicht.

Anzeige

Laut der Patch Notes bietet die Software eine um 12 Prozent verbesserte Leistung gegenüber der Vorgängerversion, jedenfalls auf der als Referenz angegebenen Radeon RX 480 mit 8 GByte VRAM. Die vollständigen PC-Systemanforderungen hat Entwickler Bioware bereits vor einiger Zeit bekanntgegeben.

Bei Andromeda steht zwar die Kampagne im Vordergrund, aber es gibt auch Inhalte für Fans von Multiplayermatches. In einem sehr ausführlichen Trailer stellt Bioware die wichtigsten Elemente vor. Spieler sollen mit bis zu drei Freunden zusammen gegen immer größere und stärkere Wellen von Feinden kämpfen, oder kleine Missionen gemeinsam absolvieren.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, seinen Charakter mit Waffen, Rüstung und sonstigen Extras auszustatten. Zum Start soll es fünf Karten geben, unter anderem eine Eis- und eine Wüstenlandschaft.

Wer bereits jetzt mit Mass Effect in die virtuelle Andromedagalaxie möchte, kann das als Mitglied des kostenpflichtigen Angebots Early Access auf Xbox Live und mit dem PC auf Origin machen. Dort kann man zehn Stunden spielen, allerdings nur bis zu einem bestimmten Punkt in der Kampagne. Der Spielstand soll dann in die finale Fassung übernommen werden können. Diese erscheint in den USA am 21. März und in Europa am 23. März 2017 in mehreren unterschiedlich teuren Editionen für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4.


eye home zur Startseite
MrReset 18. Mär 2017

Er hat aber im Grunde recht. Warum soll ich mir mein System mit irgendwelchem obskuren...

Themenstart

MrReset 18. Mär 2017

Mass Effect ist "dank" DRM komplett an mir vorbeigegangen. Lohnt sich die Serie denn...

Themenstart

motzerator 16. Mär 2017

Erst einmal kommt das Hauptspiel raus, dann tonnenweise DLC und irgendwann in zwei bis...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Saarbrücken
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Das Problem ist nur...

    m9898 | 00:47

  2. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    DerSkeptiker | 00:44

  3. Re: Auch für RC-Helikopter?

    m9898 | 00:36

  4. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    Vaako | 00:33

  5. Re: Was wurde eigentlich aus dem HDMI-In?

    Hellsingexe | 00:30


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel