• IT-Karriere:
  • Services:

Mass Effect: Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

Keine weiteren Updates, keine Erweiterung: Bioware hat die Arbeiten an der Kampagne des umstrittenen Mass Effect Andromeda mit dem Patch auf Version 1.10 abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Szene aus der Kampagne von Mass Effect Andromeda
Eine Szene aus der Kampagne von Mass Effect Andromeda (Bild: Screenshot: Golem.de / Bild: Bioware)

Das Entwicklerstudio Bioware hat die Arbeit an den Einzelspielerinhalten seines Rollenspiels Mass Effect Andromeda abgeschlossen. Das Studio schreibt in seinem Blog, dass der für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC erhältliche Patch auf Version 1.10 das letzte Update für die Kampagne sei. Auch ein Addon mit einer Fortsetzung der Handlung soll es nicht geben. Eine solche Erweiterung war zwar nie offiziell angekündigt, aber allgemein erwartet worden.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Das Studio äußert sich nicht dazu, wie es mit der im Weltraum angesiedelten Serie weitergeht. Es könnte also gut sein, dass irgendwann ein zweiter Teil die noch nicht abgeschlossene Handlung von Andromeda weitererzählt oder dass Bioware seinen einstigen Bestseller Mass Effect mit einem Neustart fortsetzt. Das dürfte aber noch dauern: Derzeit arbeiten die Entwickler am Action-Rollenspiel Anthem, das 2018 fertig werden soll. Gerüchten zufolge haben außerdem die ersten Arbeiten an einem neuen Dragon Age begonnen.

Das im März 2017 veröffentlichte Mass Effect Andromeda (Test von Golem.de) hatte vor allem wegen missratenen Animationen viel Kritik aus der Community einstecken müssen. Davon abgesehen kam es in Tests und Kritiken sehr unterschiedlich weg. Teils musste das Programm harsche Kritik einstecken. Die Nutzerbewertungen etwa auf größeren Onlineportalen sind verglichen damit aber relativ positiv.

Bioware hatte recht schnell nach der Veröffentlichung mit ersten Updates einige der ganz großen Probleme, etwa mit den Animationen beseitigt, und danach mit kleineren Patches weitere Fehler behoben sowie unter anderem das Inventar vergrößert und die Dauer der Reisen im All verkürzt. Mit dem vorletzten Update auf Version 1.09 wurde außerdem bei der PC-Fassung der Anti-Tamper-Schutz Denuvo entfernt, den Cracker zuvor ausgehebelt hatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 26,99€
  3. 2,62€

Bruto 28. Dez 2017

Ich würde vorschlagen: Guck dir das Intro an, und die ersten paar Minuten auf dem Schiff...

ArcherV 30. Aug 2017

Top :) Teil 2 habe ich übrigens auch nicht gespielt weil mir die Steuerung auf den Keks...

Vash 22. Aug 2017

MMORPG mit Story die nicht alleine dazu dient grinding zu verschleiern? Dass muss man mir...

Legolas87 22. Aug 2017

Also ich würde mal eher behaupten, dass diese Unternehmen zwar auch Fehler machen, ABER...

redwolf 21. Aug 2017

Ein Quicktime Event gibt es zumindest: R.I.P. Marauder shields https://www.youtube.com...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /