Abo
  • Services:

Mass Effect: Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

Keine weiteren Updates, keine Erweiterung: Bioware hat die Arbeiten an der Kampagne des umstrittenen Mass Effect Andromeda mit dem Patch auf Version 1.10 abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Szene aus der Kampagne von Mass Effect Andromeda
Eine Szene aus der Kampagne von Mass Effect Andromeda (Bild: Screenshot: Golem.de / Bild: Bioware)

Das Entwicklerstudio Bioware hat die Arbeit an den Einzelspielerinhalten seines Rollenspiels Mass Effect Andromeda abgeschlossen. Das Studio schreibt in seinem Blog, dass der für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC erhältliche Patch auf Version 1.10 das letzte Update für die Kampagne sei. Auch ein Addon mit einer Fortsetzung der Handlung soll es nicht geben. Eine solche Erweiterung war zwar nie offiziell angekündigt, aber allgemein erwartet worden.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Das Studio äußert sich nicht dazu, wie es mit der im Weltraum angesiedelten Serie weitergeht. Es könnte also gut sein, dass irgendwann ein zweiter Teil die noch nicht abgeschlossene Handlung von Andromeda weitererzählt oder dass Bioware seinen einstigen Bestseller Mass Effect mit einem Neustart fortsetzt. Das dürfte aber noch dauern: Derzeit arbeiten die Entwickler am Action-Rollenspiel Anthem, das 2018 fertig werden soll. Gerüchten zufolge haben außerdem die ersten Arbeiten an einem neuen Dragon Age begonnen.

Das im März 2017 veröffentlichte Mass Effect Andromeda (Test von Golem.de) hatte vor allem wegen missratenen Animationen viel Kritik aus der Community einstecken müssen. Davon abgesehen kam es in Tests und Kritiken sehr unterschiedlich weg. Teils musste das Programm harsche Kritik einstecken. Die Nutzerbewertungen etwa auf größeren Onlineportalen sind verglichen damit aber relativ positiv.

Bioware hatte recht schnell nach der Veröffentlichung mit ersten Updates einige der ganz großen Probleme, etwa mit den Animationen beseitigt, und danach mit kleineren Patches weitere Fehler behoben sowie unter anderem das Inventar vergrößert und die Dauer der Reisen im All verkürzt. Mit dem vorletzten Update auf Version 1.09 wurde außerdem bei der PC-Fassung der Anti-Tamper-Schutz Denuvo entfernt, den Cracker zuvor ausgehebelt hatten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Bruto 28. Dez 2017

Ich würde vorschlagen: Guck dir das Intro an, und die ersten paar Minuten auf dem Schiff...

ArcherV 30. Aug 2017

Top :) Teil 2 habe ich übrigens auch nicht gespielt weil mir die Steuerung auf den Keks...

Vash 22. Aug 2017

MMORPG mit Story die nicht alleine dazu dient grinding zu verschleiern? Dass muss man mir...

Legolas87 22. Aug 2017

Also ich würde mal eher behaupten, dass diese Unternehmen zwar auch Fehler machen, ABER...

redwolf 21. Aug 2017

Ein Quicktime Event gibt es zumindest: R.I.P. Marauder shields https://www.youtube.com...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /