Abo
  • IT-Karriere:

Mass Effect Andromeda: Denuvo sperrt Update aus

Bioware hat mit dem Update auf Version 1.05 für Mass Effect Andromeda auch den Anti-Tamper-Schutz Denuvo aktualisiert. Bei der gecrackten Version lässt sich die Aktualisierung - die spürbare Verbesserungen bietet - erst gar nicht durchführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mass Effect Andromeda versetzt Spieler in eine andere Galaxie.
Mass Effect Andromeda versetzt Spieler in eine andere Galaxie. (Bild: Golem.de)

Das Entwicklerstudio Bioware hat den Kampf gegen Cracker und das Verbreiten illegaler Kopien bei der PC-Version von Mass Effect Andromeda offenbar nicht aufgegeben. Statt - wie Bethesda bei Doom - das wirkungslose Denuvo zu entfernen, wurde mit dem Update auf Version 1.05 auch Denuvo aktualisiert. Statt einer veralteten Fassung kommt laut Dsogaming.com nun die neue Ausgabe des Anti-Tamper-Schutzes zum Einsatz, was direkt an den vorliegenden Dateien zu erkennen sei.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen

Die neue Version von Denuvo ist noch nicht geknackt. Wer sich das Spiel aus einer einschlägigen Tauschbörse besorgt hat, kann entweder das Update nicht verwenden, oder anschließend das Rollenspiel nicht mehr starten - schließlich verlangt es nun nach korrekter Einbindung in das Herstellerportal Origin.

Das Update 1.05 bietet unter anderem Verbesserungen bei der Darstellung von Augen bei Menschen und Asari sowie bei den Lippenbewegungen der übersetzten Versionen. Dazu kommt ein größeres Inventar sowie die Möglichkeit, die Reiseanimationen beim Navigieren auf der Karte im Weltraum abzubrechen.

Außerdem enthält der Patch kleinere Fehlerkorrekturen sowie Änderungen beim Balancing, etwa bei den Waffen und den Gegnern im Multiplayermodus. Bioware will in den nächsten Wochen und Monaten weitere Updates für den Titel veröffentlichen.

Denuvo ist kein klassischer Kopierschutz, der etwa das Vervielfältigen der Disc verhindert. Stattdessen soll die Software - der österreichische Hersteller spricht von Anti-Tamper-Software - verhindern, dass etwa die Online-DRM-Maßnahmen von Steam und Origin umgangen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

master4life 13. Apr 2017

Heute hat die Szene-Gruppierung CONSPIRACY, kurz. CPY, erneut ein weiteres Denuvo Spiel...

FreiGeistler 11. Apr 2017

Fällt in den Rahmen "Umsatzverluste durch illegale Kopien" <- die man nicht beziffern...

quineloe 11. Apr 2017

Es wurden vor allem nur die "Meme-Szenen" gefixt. Alles andere ist noch genauso wie...

Menplant 11. Apr 2017

jein, ich denke die Finanzabteilung der Publisher wird groß genug sein um einfache...

Headcool 11. Apr 2017

Der von dir zitierte Gesetzestext erfordert Vorsatz. Ich schrieb allerdings von einem...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /