Geheimniskrämerei auch rund um die Foren-Beschattung

Weiter verrät das Innenressort noch, dass das Bundeskriminalamt entsprechende Datenausleitungen mit "Standard-Servern" nebst gängigen Betriebssystemen und Netzwerkkomponenten bewerkstellige. Hilfreich sei die weitgehende Methode zudem, um etwa Hackerattacken auszuwerten: "Die Server-TKÜ liefert im Bereich der Cyberabwehr Erkenntnisse über Angriffsvektoren, Zielspektrum, mögliche Absichten und gängige Vorgehensweisen eines Angreifers."

Stellenmarkt
  1. IT-Strategiemanager*in (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. System Administrator Infrastructure (m/f/d)
    CETITEC GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Ähnlich reserviert gibt sich die Regierung bei Details zur Überwachung von Internet-Foren: "Diese Aufgaben nehmen Beamte des Bundeskriminalamtes, des Zolls, der Landeskriminalämter oder anderer Polizeidienststellen der Länder wahr." Die Anzahl solcher Ermittlungsmaßnahmen werde aber ebenfalls nicht erfasst, andere Behörden hätten dafür keine Amtshilfe bekommen. Der Generalbundesanwalt unterhalte keine Hard- oder Software, um Online-Foren zu durchleuchten.

Grüne sehen Kontrollmöglichkeiten ausgehebelt

Der Vizechef der grünen Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, hält die Antworten für völlig unzureichend: "Wie bei mittlerweile leider beinahe allen unseren Kleinen Anfragen in diesem Bereich: Auch hier mauert die Bundesregierung und weicht bei zentralen Fragen wie etwa nach der Server-Überwachung oder dem Einsatz von Algorithmen etwa beim BfV gezielt aus", monierte der Innenpolitiker gegenüber Golem.de. "Auf diesem Weg verunmöglicht sie die dringend notwendige parlamentarische Kontrolle in einem extrem grundrechtssensiblen Bereich."

Offensichtlich verfolge die Regierung so das Ziel, "jedwede Debatte über verfassungsrechtliche Vorgaben und heute vielfach angewandte Praxis mit allen Mitteln zu vermeiden", beschwert sich von Notz. "Das kann nicht sein. Wir brauchen dringend Transparenz über die abgefragten Verfahren in den Sicherheitsbehörden. Sonst ist eine effektive demokratische und rechtsstaatliche Kontrolle sowie eine verfassungsmäßig einhegende Gesetzgebung nicht möglich."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Maschinenlernen: BSI setzt auf KI für die Netzwerksicherheit beim Bund
  1.  
  2. 1
  3. 2


Cok3.Zer0 07. Dez 2018

Wohl eher Clustering, also von k-means über Graphen bis hin zu SOMs und One-Class...

Frankenwein 07. Dez 2018

Nice, einer ohne Ahnung von Sicherheit in governance Netzen glaubt er hätte Ahnung von...

Hoh6Xo 07. Dez 2018

Wer, wenn nicht die Regierung und ihre Behörden braucht moderne Mustererkennung und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /