• IT-Karriere:
  • Services:

Geheimniskrämerei auch rund um die Foren-Beschattung

Weiter verrät das Innenressort noch, dass das Bundeskriminalamt entsprechende Datenausleitungen mit "Standard-Servern" nebst gängigen Betriebssystemen und Netzwerkkomponenten bewerkstellige. Hilfreich sei die weitgehende Methode zudem, um etwa Hackerattacken auszuwerten: "Die Server-TKÜ liefert im Bereich der Cyberabwehr Erkenntnisse über Angriffsvektoren, Zielspektrum, mögliche Absichten und gängige Vorgehensweisen eines Angreifers."

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Bystronic Lenhardt GmbH, Neuhausen-Hamberg

Ähnlich reserviert gibt sich die Regierung bei Details zur Überwachung von Internet-Foren: "Diese Aufgaben nehmen Beamte des Bundeskriminalamtes, des Zolls, der Landeskriminalämter oder anderer Polizeidienststellen der Länder wahr." Die Anzahl solcher Ermittlungsmaßnahmen werde aber ebenfalls nicht erfasst, andere Behörden hätten dafür keine Amtshilfe bekommen. Der Generalbundesanwalt unterhalte keine Hard- oder Software, um Online-Foren zu durchleuchten.

Grüne sehen Kontrollmöglichkeiten ausgehebelt

Der Vizechef der grünen Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, hält die Antworten für völlig unzureichend: "Wie bei mittlerweile leider beinahe allen unseren Kleinen Anfragen in diesem Bereich: Auch hier mauert die Bundesregierung und weicht bei zentralen Fragen wie etwa nach der Server-Überwachung oder dem Einsatz von Algorithmen etwa beim BfV gezielt aus", monierte der Innenpolitiker gegenüber Golem.de. "Auf diesem Weg verunmöglicht sie die dringend notwendige parlamentarische Kontrolle in einem extrem grundrechtssensiblen Bereich."

Offensichtlich verfolge die Regierung so das Ziel, "jedwede Debatte über verfassungsrechtliche Vorgaben und heute vielfach angewandte Praxis mit allen Mitteln zu vermeiden", beschwert sich von Notz. "Das kann nicht sein. Wir brauchen dringend Transparenz über die abgefragten Verfahren in den Sicherheitsbehörden. Sonst ist eine effektive demokratische und rechtsstaatliche Kontrolle sowie eine verfassungsmäßig einhegende Gesetzgebung nicht möglich."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Maschinenlernen: BSI setzt auf KI für die Netzwerksicherheit beim Bund
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)

Cok3.Zer0 07. Dez 2018

Wohl eher Clustering, also von k-means über Graphen bis hin zu SOMs und One-Class...

Frankenwein 07. Dez 2018

Nice, einer ohne Ahnung von Sicherheit in governance Netzen glaubt er hätte Ahnung von...

Hoh6Xo 07. Dez 2018

Wer, wenn nicht die Regierung und ihre Behörden braucht moderne Mustererkennung und...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /