Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein

Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.

Artikel von Andreas Meier veröffentlicht am
Der Aufprallwinkel ist wichtig für die Prognose, wie schwer ein Unfall verläuft.
Der Aufprallwinkel ist wichtig für die Prognose, wie schwer ein Unfall verläuft. (Bild: ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Trotz aller Fahrerassistenzsysteme und zukünftiger autonomer Fahrfunktionen - es wird wichtig bleiben, crashsichere Fahrzeuge zu bauen. Denn es wird auch in Zukunft (schwere) Unfälle geben, bei denen Menschen zu Schaden kommen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
Das System E-Mail: Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
Von Florian Bottke


Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung: Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich


E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking: E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    •  /