Abo
  • Services:
Anzeige
Tensorflow erreicht Version 1.0.
Tensorflow erreicht Version 1.0. (Bild: Google)

Maschinelles Lernen: Tensorflow bringt langfristig stabile API

Tensorflow erreicht Version 1.0.
Tensorflow erreicht Version 1.0. (Bild: Google)

Das Deep-Learning-Framwork Tensorflow von Google verspricht mit Version 1.0 Stabilität für seine Python-API und beschleunigt die aktuelle und zukünftige Arbeit mit der Einführung des domain-spezifischen Algebra-Compilers.

Auf dem Tensorflow Dev Summit haben Google-Mitarbeiter die Version 1.0 der gleichnamigen Deep-Learning-Software veröffentlicht. Die erstmals im November 2015 unter einer offenen Lizenz verfügbare Software komme mittlerweile in Tausenden Projekten zum Einsatz, etwa als Übersetzungstool, zum frühen Erkennen von Brustkrebs und zum Verhindern von Erblindungen bei Diabetikern.

Anzeige

Für Entwickler machen neue High-Level-APIs den Umgang mit Tensorflow flexibler. Die Macher der Software führen dafür die Module tf.layers, tf.metrics, tf.losses sowie tf.keras ein. Letzteres sorgt für Kompatibilität zu Keras, einer weiteren populären High-Level-Bibliothek für neuronale Netzwerke. Zugleich verspricht Tensorflow 1.0 Stabilität für seine Python-API. Diese ähnele nun deutlicher der API von Numpy. Gute Nachrichten auch für Nutzer von Python 3: Es gibt nicht nur Docker-Images für Python 3, Tensorflow gibt es nun auch als Pypi-kompatibles Pip-Paket und lässt sich über pip install tensorflow installieren.

Dank XLA (Accelerated Linear Algebra) arbeitet Tensorflow deutlich schneller als zuvor. Dabei handelt es sich um einen domain-spezifischen Compiler, der sich sowohl mit JIT- (Just in Time) als auch AoT-Kompilierung (Ahead of Time) nutzen lässt und die zu leistende Rechenarbeit von Tensorflow optimiert. Das betreffe nicht nur die Ausführungsgeschwindigkeit, sondern auch die Speichernutzung, die Portierbarkeit und den mobilen Einsatz.

Nutzer sollten diese Veränderungen standardmäßig nicht bemerken, XLA lege zunächst nur den Grundstein für künftige Leistungsverbesserungen. Anwender können jedoch ihre Modelle auf XLA anpassen, um Geschwindigkeitssteigerungen zu erreichen. Die Ankündigung verlinkt dazu einige Tipps und Tricks. Demnächst will das Projekt aktualisierte Implementierungen diverser populärer Modelle veröffentlichen und damit die Geschwindigkeitsvorteile von Tensorflow 1.0 demonstrieren.

Der Code von Tensorflow Version 1.0 findet sich auf Github.


eye home zur Startseite
CiC 19. Feb 2017

Fokus auf praktischen Einsatz von neuronalen Netzen (mit keras). In den...

attitudinized 16. Feb 2017

https://www.youtube.com/watch?v=LqLyrl-agOw



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:55

  2. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  3. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  4. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  5. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel