Marvell, Ladesäulen, Robotik: Für Roboter Pepper heißt es Abschied nehmen

Was am 29. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Marvell, Ladesäulen, Robotik: Für Roboter Pepper heißt es Abschied nehmen
(Bild: Pixy.org)

EU erlaubt Datenaustausch mit Großbritannien: Personenbezogene Daten von EU-Bürgern dürfen in den Nicht-mehr-EU-Staat Großbritannien übertragen werden. Das hat die EU-Kommission mit sogenannten Angemessenheitsbeschlüssen erlaubt. Die Kommission bescheinigt Großbritannien damit ein ähnliches Datenschutzniveau wie der EU. Das EU-Parlament hatte sich mit Verweis auf Massenüberwachung durch den GCHQ gegen die Position der Kommission gestellt. (mtr)

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
Detailsuche

Marvell bringt 5-nm-DPUs: Marvell hat die Octeon 10 vorgestellt, das sind DPUs (Data Processing Units) für Server. Die Chips werden mit 5-nm-Technik (TSMCs N5P) produziert und nutzen ARMs Neoverse-N2-Plattform mit bis zu 36 CPU-Kernen samt 16 GByte DDR5-5200-Speicher, hinzu kommen diverse Crypto/Machine-Learning-Beschleuniger sowie PCIe Gen5 und 400-GBit-Ethernet. (ms)

Förderung für öffentliche Ladeinfrastruktur genehmigt: Die Bundesregierung darf den Aufbau von Ladestationen fördern. Die Europäische Kommission hat ein entsprechendes Förderprogramm genehmigt. Die Fördermittel seien verhältnismäßig, die Empfänger in einer transparenten Ausschreibung ausgewählt worden, befand die EU-Kommission. Die Bundesregierung stellt 500 Millionen Euro für den Aufbau von öffentlich zugänglichen Ladestationen für Elektrofahrzeuge bereit. (wp)

Adieu, Pepper: Der japanische Technologiekonzern Softbank verkleinert seine Robotiksparte drastisch. Das berichtet Reuters unter Berufung auf Quellen und interne Dokumente, die der britischen Nachrichtenagentur vorliegen. Danach hat Softbank die Produktion des humanoiden Roboters Pepper bereits eingestellt. In Frankreich, wo Pepper entwickelt wurde, sollen rund 150 Mitarbeiter entlassen werden. Das US-Robotikunternehmen Boston Dynamics hatte Softbank bereits Ende 2020 an Hyundai verkauft. (wp)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /