Marvel-Verfilmung: Eternals im Abo von Disney+ ohne Aufpreis verfügbar

Der neue Marvel-Film Eternals startete vor zehn Wochen in den Kinos und ist bei Disney+ auch im Imax-Format verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Eternals startet am 12. Januar 2021 auf Disney+
Eternals startet am 12. Januar 2021 auf Disney+ (Bild: Disney)

Eternals ist der erste Marvel-Film, der dieses Jahr in das Abo von Disney+ kommt. Der 26. Spielfilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU) ist damit 70 Tage nach dem Kinostart in das Abo von Disney+ aufgenommen worden. Disney+ ist der einzige Abodienst in Deutschland, der Eternals anbietet.

Stellenmarkt
  1. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
  2. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
Detailsuche

Eternals ist der 14. Titel der Marvel-Filme, der parallel zum Kinoformat auch im Format Imax Expanded Aspect Ratio bei Disney+ angeschaut werden kann. In den Details des Films können Zuschauer zwischen den beiden Formaten wählen. Vergleichbare Besonderheiten beim Bildformat gibt es bei anderen Abodiensten wie Netflix, Prime Video oder Sky Ticket nicht.

Einige Marvel-Filme bei Disney+ gibt es zusätzlich im Bildformat 1.90:1 respektive 17.1:9 statt des bei den Marvel-Filmen üblichen 2.35:1-Formats beziehungsweise 21:9. Für den Einsatz auf üblichen Breitbildfernsehern werden die schwarzen Balken oben und unten schmaler, wenn das Imax-Bildformat verwendet wird.

Eternals handelt von einer Gruppe von Superhelden

Eternals handelt von einer Gruppe unsterblicher Helden mit Superkräften, die gezwungen sind, aus dem Verborgenen hervorzutreten, um sich gemeinsam gegen alte Feinde der Menschheit zu stellen. Der Film wurde von der chinesischen Regisseurin Chloé Zhao inszeniert. Produziert wurde Eternals von Kevin Feige und Nate Moore.

Golem Akademie
  1. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Louis D'Esposito, Victoria Alonso und Kevin de la Noy agieren als ausführende Produzenten, das Drehbuch nach einer Geschichte von Ryan und Kaz Firpo stammt von Chloé Zhao, Patrick Burleigh, Ryan Firpo und Kaz Firpo.

Zum Cast zählen unter anderem Gemma Chan als menschenliebende Sersi, Richard Madden als der allmächtige Ikaris, Kumail Nanjiani als kosmischer Kingo, Lia McHugh als Sprite, eine ewig junge alte Seele, und Brian Tyree Henry als intelligenter Erfinder Phastos.

Die ganze Welt von Disney+

Außerdem sind mit dabei: Lauren Ridloff als die superschnelle Makkari, Barry Keoghan als unnahbarer Einzelgänger Druig, Don Lee als der allmächtige Gilgamesch, Kit Harington als Dane Whitman sowie Salma Hayek als weise spirituelle Führerin Ajak und Angelina Jolie als wilde Kriegerin Thena.

Bevor Disney+ in Deutschland verfügbar war, liefen neue Marvel-Blockbuster meist zuerst bei Sky Ticket. Aber Disney setzt viel daran, die eigenen Filme und auch Serien meist nur noch bei Disney+ anzubieten. Dieser Trend hat sich in den vergangenen Monaten verstärkt: So sind Anfang des Jahres etliche TV-Serien aus den Abos von Prime Video, Netflix und Sky Ticket verschwunden und künftig nur noch bei Disney+ zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /