Marvel's Avengers: Jeder Superheld hat eigenen Battle Pass

Das wird zeitaufwendig - oder teuer: Wenige Tage vor dem Start hat Square Enix die Kaufinhalte in Marvel's Avengers vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Hero Challenge Card von Iron Man
Die Hero Challenge Card von Iron Man (Bild: Square Enix)

Am 4. September 2020, im Early Access bereits am 1. September 2020, will Square Enix das Vollpreisspiel Marvel's Avengers veröffentlichen. Nun gibt es ausführliche Informationen über die zusätzlichen Kaufinhalte. Eine der Besonderheiten: Es gibt einen Battle Pass für jeden Superhelden, die sogenannten Hero Challenge Cards.

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler (m/w/d)
    artvera GmbH & Co. KG, Berlin-Charlottenburg
  2. Technischer Mitarbeiter / technische Mitarbeiterin (d/m/w) Informationssicherheit
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Für die zum Start auf allen Plattformen verfügbaren Figuren Hulk, Ms. Marvel, Iron Man, Thor und Black Widow liefert Square Enix die Hero Challenge Cards mit. Die Spieler können Herausforderungen absolvieren und so Extras wie Emotes oder Klamotten freischalten - das alles soll keine Auswirkungen auf die Charakterwerte oder anderweitig auf das Gameplay haben.

Nach der Veröffentlichung soll es weitere, grundsätzlich kostenlose Superhelden per Update geben, und für die kostet die Hero Challenge Card genau 1.000 Credits. Umgerechnet sind das rund 10 Euro - die kleinste verfügbare Menge Ingame-Währung sind 500 Credits für rund 5 US-Dollar.

Hier wird die Sache dann kompliziert: Einerseits sollen Spieler die 1.000 Credits wieder gutgeschrieben bekommen, wenn sie alle Herausforderungen bewältigen - das dürfte sehr viel Zeit und ein heldenhaftes Nervenkostüm voraussetzen. Andererseits kann man für Geld bestimmte Herausforderungen freischalten, um schneller die ganze Karte geschafft zu haben, und zwar auch bei den Basiskarten.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Noch eine Besonderheit: Die Hero Challenge Cards sind dauerhaft gültig, so dass sich die Spieler im Grunde beim Bewältigen alle Zeit der Welt lassen können. Allerdings schreibt Square Enix nicht, dass sie nicht verlängert werden. Es könnte also gut sein, dass auch die Karten der Basishelden später um weitere (kostenpflichtige) Herausforderungen ergänzt werden.

Wer die Branche ein bisschen kennt, wird sogar eher erwarten, dass es solche Angebote geben wird - und dass sie mit besonders schicken Freischalt-Extragegenständen locken. Diese Gegenstände dürfte es allerdings alternativ auch im Marktplatz geben, den Square Enix ebenfalls angekündigt hat. Dort gibt es alle freischaltbaren virtuellen Gegenstände zum Sofortkauf.

Marvel's Avengers (Playstation 4)

Die Hero Challenge Cards sollen übrigens für die genannten 1.000 Credits in jedem Fall Extras für über 12.500 Credits freischalten - also für umgerechnet rund 100 Euro. Wer die Branche noch besser kennt, kann somit vermutlich ungefähr abschätzen, dass das Freischalten aller Extras per Gameplay in den Heldenkarten (sehr) viele Dutzend Stunden dauern dürfte.

Neben den Credits gibt es übrigens noch eine weitere Währung, nämlich die Units. Die kann man sich allerdings nur über Gameplay verdienen, um dann bei Händlern innerhalb der Spielwelt ebenfalls Extras zu erstehen.

In der Community wurde die Ankündigung über die kaufbaren Gegenstände nach unserem Eindruck relativ gelassen wahrgenommen. Es gibt zwar Kritik, aber im Großen und Ganzen wollen die Spieler möglicherweise erst mal abwarten, wie sich die Avenger ganz praktisch anfühlen.

Falls das Ganze ein Flop wird: Square Enix hat bereits Erfahrung darin, Onlinespiele neu auszurichten. Das 2013 mit massiven technischen und inhaltlichen Problemen gestartete Final Fantasy 14 gilt nach einer grundlegenden Überarbeitung inzwischen als eines der besten MMOs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lieferengpässe
Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?

Kein Warten mehr, 200 bis 300 Euro Aufpreis: Wer eine Playstation 5 will, kann sie sofort haben. Falls das Gewissen mitspielt.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

Lieferengpässe: Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
Artikel
  1. Telefonie, SMS und Internet: EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert
    Telefonie, SMS und Internet
    EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert

    Damit kann das Smartphone auf Reisen weiterhin innerhalb der EU mit den gleichen Konditionen wie zu Hause verwendet werden.

  2. Code-Hoster: Github baut Code-Suche komplett neu
    Code-Hoster
    Github baut Code-Suche komplett neu

    Die neue Code-Suche von Github ist in Rust geschrieben, soll schneller sein als bisher und die Ergebnisse leichter verständlich machen.

  3. Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr
    Verkehrssicherheit
    Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

    Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /