• IT-Karriere:
  • Services:

Martin Gräßlin: KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

Der Plasma-Desktop von KDE lässt sich nun auch unter Wayland benutzen, was Maintainer Martin Gräßlin als "wichtigen Schritt" bezeichnet. Zur vollen Wayland-Unterstützung braucht es aber noch Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuelle Oberfläche von KDE: Plasma 5
Die aktuelle Oberfläche von KDE: Plasma 5 (Bild: KDE/CC-BY-3.0)

Die für Wayland geschriebene Version des KDE-Window-Managers Kwin könne nun auch dafür genutzt werden, eine Sitzung des Plasma-Desktops darzustellen, ohne dass diese ständig abstürze, schreibt der zuständige Entwickler Martin Gräßlin in seinem Blog. Dies sei ein besonders wichtiger Schritt, da Gräßlin nun selbst die Software im Umgang mit Wayland im laufenden Betrieb ausgiebig testen könne.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Eine komplette Unterstützung der Wayland-Architektur sei damit aber noch nicht umgesetzt, betont der Programmierer. Denn die einzigen Wayland-Anwendungen in diesem Aufbau seien Kwin sowie Xwayland. Letzteres werde dafür genutzt, sämtliche X11-Anwedungen verwenden zu können.

Trotz allem sei dies ein "beachtenswerter Erfolg", da die Architektur im Vergleich zu bisher auf den Kopf gestellt worden sei. So übernehme Kwin nun das Rendering selbst, wofür ein DRM-Backend erstellt wurde. Damit ließen sich alle angeschlossenen Ausgaben ansteuern. Auch der OpenGL- sowie der QPainter-Compositor könnten so benutzt werden. Zum Zugriff auf die DRM-Geräte verwendet Kwin die Schnittstellen von Logind.

Vorerst nur für Mesa

Zur Verwaltung der Buffer greift Kwin auf den Generic Buffer Manager (GBM) in Mesa zurück. Mit dem proprietären Treiber von Nvidia könne diese Implementierung wohl aber nicht genutzt werden, da das Unternehmen einen anderen Ansatz verfolgt als GBM. Ein Nvidia-spezifisches Backend könne wohl aber später hinzugefügt werden. Gräßlin hofft letztlich auf eine standardisierte Implementierung, die sowohl von den freien als auch von den proprietären Treibern unterstützt wird.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    17./18. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Auf Grund seiner bisherigen positiven Erfahrungen bei der Implementierung des X11-Ersatzes schätzt Gräßlin, dass insbesondere der Umgang mit mehreren Displays schon bald aktuellen Ansprüchen genügen werde. Bis es so weit ist, muss aber noch einiges an Arbeit geleistet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 114,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /