Abo
  • Services:
Anzeige
HTC und Motorola nennen konkrete Updatepläne für Android 6.0.
HTC und Motorola nennen konkrete Updatepläne für Android 6.0. (Bild: Google)

Marshmallow: HTC- und Motorola-Smartphones bekommen Android 6.0

HTC und Motorola nennen konkrete Updatepläne für Android 6.0.
HTC und Motorola nennen konkrete Updatepläne für Android 6.0. (Bild: Google)

HTC und Motorola haben erste Informationen zur Planung von Updates auf Android 6.0 genannt. Das Marshmallow-Update will HTC für einige Modelle bis Ende des Jahres verteilen.

Anzeige

Bis Ende des Jahres sollen Besitzer eines One (M9) oder One (M8) das Update auf Android 6.0 erhalten. HTC will seine beiden jüngsten Topmodelle besonders zügig mit dem Update versorgen, gab der Hersteller auf Twitter bekannt. Für ein paar weitere Modelle wurde das Marshmallow-Update bereits auch angekündigt. So werden die Smartphones One (E8), Desire 820 und Desire 816 das Update erhalten. Wann diese das Update erhalten werden, ist aber noch unbekannt.

Offen ist außerdem, ob noch andere in Deutschland verfügbare HTC-Smartphones das Update auf die neue Android-Version erhalten werden. Es wäre denkbar, dass HTC noch weitere Geräte mit dem Update versorgen wird. Eher unwahrscheinlich ist allerdings, dass auch das One (M7) von HTC noch ein Update auf Android 6.0 erhalten wird.

Auch Motorola hat bereits die Smartphones genannt, für die ein Update auf Android 6.0 erscheinen soll. Demnach bekommen das Moto G der zweiten und dritten Generation sowie das Moto X der zweiten Generation ein Marshmallow-Update. Natürlich erhalten auch die beiden Neuvorstellungen Moto X Play und Moto X Style die neue Android-Version. Wann das passieren wird, hat Motorola aber noch nicht gesagt.

Auffällig ist das Fehlen des Moto E der zweiten Generation, das erst im Frühjahr diesen Jahres auf den Markt gekommen ist. Derzeit ist unklar, ob es in der Liste nur noch nicht enthalten ist und es später auch noch ein Marshmallow-Update erhält oder ob es zu den Motorola-Smartphones gehört, die kein solches Update erhalten werden.

Die Motorola-Modelle werden aller Voraussicht nach den neuen Startbildschirm in Android 6.0 direkt übernehmen. Ob das auch für die HTC-Modelle gilt, ist derzeit nicht absehbar. Viele Funktionen des neuen Marshmallow-Startbildschirms sind für Besitzer eines HTC-Smartphones aber ohnehin nichts Neues, weil diese schon länger in Smartphones von HTC enthalten sind.

Noch keine Informationen von LG, Samsung und Sony

Hersteller wie LG, Samsung und Sony haben sich bislang nicht dazu geäußert, welche Smartphones und Tablets ein Update auf Marshmallow erhalten werden. Es ist allerdings davon auszugehen, dass zumindest die in diesem Jahr erschienenen Topgeräte der Hersteller ein Update auf Android 6.0 erhalten werden.

Google will ab dem 5. Oktober 2015 damit beginnen, das Update auf Android 6.0 für die Smartphones Nexus 5 und 6, die Tablets der Nexus 7 Reihe und das Nexus 9 sowie die Streaming-Box Nexus Player zu verteilen.


eye home zur Startseite
nille02 07. Okt 2015

Hier bekomme ich aber ein Upgrade.

tritratrulala 05. Okt 2015

Eine harte Garantie gibt es nicht, stimmt. Aber seither versprechen die bei Motorola...

Dwalinn 05. Okt 2015

Ich habe auch das Z2, da es gerade mal 1 1/2 Jahre alt ist gehe ich einfach davon aus das...

adba 05. Okt 2015

Danke für den Link! Leider wird das beste Smartphone (Samsung Galaxy S6 Active) nicht...

ibsi 05. Okt 2015

LG hat wohl auf der Webseite auch schon für das G3 und G4 Marshmallow stehen. Damit ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried bei München
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward forscht in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. US-Verteidigungsministerium Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos
  2. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  3. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Mein neuer PC

    Alex_M | 23:16

  2. Witz?

    Nogul | 23:16

  3. Re: Im Moment scheint ja jeder seine eigene Coin...

    bolzen | 23:14

  4. Re: 5 bis 7 Jahre Testphase

    nightmar17 | 23:11

  5. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Dungeon Master | 23:06


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel