Mars-Mission: Perseverance bohrt den Mars erfolgreich an

Der Mars-Rover Perseverance der Nasa bringt nach anfänglichen Problemen seine erste Marsboden-Probe zutage.

Artikel veröffentlicht am , Patrick Klapetz
Der angebohrte Stein auf dem Mars
Der angebohrte Stein auf dem Mars (Bild: Nasa/JPL-Caltech)

Seit Februar 2021 befindet sich der Mars-Rover Perserverance der US-Raumfahrtbehörde Nasa auf der Marsoberfläche. Während seines Aufenthaltes auf dem Roten Planeten soll er auch mehrere Bodenproben einsammeln. Die erste Probeentnahme im August war nicht erfolgreich. Am Mittwoch, dem 1. September 2021 um 11:36 Uhr (MESZ) gelang dann die Entnahme einer Gesteinsprobe.

Stellenmarkt
  1. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Senior Consultants (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt
Detailsuche

Mit einem Schlagbohrer, der am Ende seines Probeentnahme-Arms installiert ist, hatte Perseverance einen aktenkoffergroßen Felsen angebohrt. Das Loch war einige Zentimeter tief und mit einem Drehmechanismus im Inneren des Bohrers wurde der Gesteinskern herausgerissen. Anschließend bestätigten die Wissenschaftler des JPL der Nasa die Probeentnahme visuell.

Der Probeentnahme-Arm verstaute die Probe im Hauptkörper von Perseverance, wo die Sample Caching System Camera Fotos von den Gesteinsproben machte. Daraufhin wurde die Probe in einen luftdichten Behälter gesteckt. Die Technik zur Dokumentation der Arbeit im Inneren des Rovers stammt übrigens vom deutschen Unternehmen Jenoptik. Entwickelt wurde die Technik aber am Standort in Florida.

"Durch den Einsatz der modernsten wissenschaftlichen Instrumente auf der Erde erwarten wir verblüffende Entdeckungen in einer Vielzahl von Wissenschaftsbereichen, einschließlich der Erforschung der Frage, ob auf dem Mars einst Leben existierte", erklärt der stellvertretende Manager für Wissenschaft im Nasa-Hauptquartier in Washington, Thomas Zurbuchen, in einer Pressemitteilung der Nasa.

Mars: Der rote Planet zum Greifen nah

Proben sollen zur Erde geschickt werden

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Proben, die Perseverance während seiner Mission einsammeln soll, sollen zunächst in seinem Unterboden gelagert werden. Irgendwann wird er diese an einem sicheren Ort ablegen. Wo das sein wird, darüber ist sich das Mars2020-Team der Nasa noch nicht im Klaren. Laut der Nasa soll die Mars-Sample-Return in den 2030ern starten.

Ein kleiner Rover soll die Proben dann einsammeln, damit diese in die Marsumlaufbahn geschickt werden können. Ein Orbiter der europäischen Raumfahrtbehörde Esa wird diese dann einsammeln und zur Erde bringen. Diese Mission befindet sich aber noch in der Planungsphase. Details zum Ablauf der Rückhol-Aktion können sich noch ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Benutztername12345 09. Sep 2021 / Themenstart

... ihr seht auf der Kamera bei einer Probe etwas super interessantes... und müsst dann...

smonkey 09. Sep 2021 / Themenstart

Immerhin einer hat es verstanden. :)

FreiGeistler 08. Sep 2021 / Themenstart

Wegen dem blassen rot bin ich beim "grün" eher von grau ausgegangen... Und wegen den...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Revil: FBI hat Ransomware-Entschlüsselung zurückgehalten
    Revil
    FBI hat Ransomware-Entschlüsselung zurückgehalten

    Eigentlich hätte das FBI von Ransomware betroffenen Unternehmen und Personen helfen können, entschied sich wohl aber dagegen.

  3. Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de
     
    Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de

    Heute startet die nächste Black Week bei notebooksbilliger.de und bietet wieder tolle Angebote auf Produkte verschiedenster Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /