Mars 2020: Airbus soll Rover zum Probenaufsammeln konstruieren

Mitte der 2020er Jahre will die Esa Gesteinsproben vom Mars auf die Erde bringen. Dazu wird sie einen Rover auf den Mars schicken. Er nimmt aber selbst keine Proben, sondern sammelt Probenkanister ein, die ein Rover der Nasa hinterlassen hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Exomars-Rover der Esa: Airbus hat schon Erfahrung mit Marsrovern.
Exomars-Rover der Esa: Airbus hat schon Erfahrung mit Marsrovern. (Bild: Esa/ATG Medialab)

Aufräumen hinter Mars 2020: Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus soll das Konzept für einen Rover entwerfen, der Probenkanister auf dem Mars einsammeln und zur Erde zurückbringen soll. Das Projekt wird eine Kooperation zwischen den Raumfahrtbehörden der USA und Europas. Es soll Mitte der 2020er Jahre starten.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
Detailsuche

Den Rover werde die Abteilung in Stevenage entwerfen, teilte Airbus mit. Sie wurde den Angaben zufolge ausgewählt, weil dort auch schon der Rover der europäischen Exomars-Mission gebaut wird, der 2021 auf den Nachbarplaneten fliegen soll. Für das neue Rover-Projekt erhält Airbus 4,45 Millionen Euro von der europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa).

Der Rover wird vergleichsweise klein sein und nur 130 Kilogramm wiegen. Zum Vergleich: Der von der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) 2012 auf den Mars geschossene Rover Curiosity ist drei Meter lang und wiegt 900 Kilogramm. Der Airbus-Rover wird keinerlei wissenschaftliche Instrumente an Bord haben. Seine einzige Aufgabe wird sein, Behälter mit Proben auf dem Mars einzusammeln.

Der Rover navigiert autonom

Dafür müsse er allerdings große Strecken auf dem Mars zurücklegen, sagte Projektleiter Ben Boyes der BBC. Die Routenplanung und die Navigation werde er weitgehend autonom durchführen. Das mache das Projekt sehr anspruchsvoll. Die Mission des Rover auf dem Mars ist auf einen Zeitraum von circa fünf Monaten angelegt.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Nasa will im Jahr 2020 einen weiteren Rover auf den Mars bringen. Mars 2020 ist weitgehend identisch mit dem Rover Curiosity, der seit 2012 den Mars erkundet, und soll unter anderem Bodenproben auf dem Planeten sammeln.

Diese wird er in kleinen Behältern, die etwa so groß sind wie ein Reagenzglas, verpacken und in Probenkanistern lagern. Im Laufe der Jahre wird der Erkundungsroboter etwa 30 dieser Kanister auf seinem Weg auf dem Planeten ablegen. Im Jahr 2026 will die europäische Raumfahrtagentur Esa den Rover auf den Mars bringen. Er wird der Route von Mars 2020 folgen und die Kanister einsammeln.

Der Rover soll seine Fracht bei einem Vehikel abliefern, das die Kanister zu einem Orbiter bringen soll. Dieser wird mit den Proben zu Erde zurückkehren. An Konzepten dafür wird aber noch gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /