Abo
  • Services:

Marktanteile: AMD gewinnt in allen Bereichen

Mercury Research hat für AMD ein deutliches Wachstum in allen Segmenten des Prozessormarkts im ersten Quartal des Jahres 2012 festgestellt. Allerdings verdient AMD mit seinen CPUs im Schnitt weit weniger als Intel.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit Sandy-Bridge-CPUs
Wafer mit Sandy-Bridge-CPUs (Bild: Intel)

Besonders interessant an den neuen Zahlen von Mercury Research, die in einem Aktienforum aufgetaucht sind: Intel hatte den Marktforschern zufolge im ersten Quartal des Jahres 2012 einen Marktanteil von 90,5 Prozent bei x86-Prozessoren. Das gilt aber nur beim Anteil des gesamten Umsatzes mit CPUs in aller Welt, nicht bei den Stückzahlen. Die Analysten errechnen das anhand des durchschnittlichen Verkaufspreises (ASP), der bei AMD mit 52 US-Dollar viel niedriger als die 119 US-Dollar von Intel ist.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Die Zahlen von Mercury, das seine Studien nicht selbst öffentlich macht, decken sich mit Angaben von Computerworld, das einen Analysten des Unternehmens zitiert. Dort finden sich zwar nicht die ASPs, aber die mit dem Forenbeitrag identischen Marktanteile in einzelnen Segmenten.

Demnach ist AMD bei Desktop-CPUs weiterhin stark, 43 Prozent aller derartigen Prozessoren kommen von Intels hier einzig relevantem Konkurrenten. Der Prozessorprimus stellt die restlichen 57 Prozent. Bei Server-CPUs erreichte AMD dank der neuen Bulldozer-Opterons 6,8 Prozent Anteil, ein Zuwachs von 1,1 Prozent. Immerhin um 0,1 Prozent wuchs AMDs Marktanteil bei mobilen x86-CPUs, er liegt nun bei 17,1 Prozent.

Insgesamt stellt AMD nun nach Stückzahlen 19,1 Prozent des Marktes für PC-Prozessoren, es gewann 0,3 Prozent. Für das kommende Quartal erwartet Mercury einen anhaltend harten Konkurrenzkampf, da Intel mit dem Core i-3000, Codename Ivy Bridge, eben eine neue Prozessorgeneration vorgestellt hat. Der erste Konter ist von AMD in Form der Notebookplattform Trinity bereits für den Mai 2012 zu erwarten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 23,99€

YoungManKlaus 27. Apr 2012

ich dachte das einzige was wirklich zählt is die valve hardware survey ;)


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


        •  /