Abo
  • Services:

Marktanteile: AMD gewinnt in allen Bereichen

Mercury Research hat für AMD ein deutliches Wachstum in allen Segmenten des Prozessormarkts im ersten Quartal des Jahres 2012 festgestellt. Allerdings verdient AMD mit seinen CPUs im Schnitt weit weniger als Intel.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit Sandy-Bridge-CPUs
Wafer mit Sandy-Bridge-CPUs (Bild: Intel)

Besonders interessant an den neuen Zahlen von Mercury Research, die in einem Aktienforum aufgetaucht sind: Intel hatte den Marktforschern zufolge im ersten Quartal des Jahres 2012 einen Marktanteil von 90,5 Prozent bei x86-Prozessoren. Das gilt aber nur beim Anteil des gesamten Umsatzes mit CPUs in aller Welt, nicht bei den Stückzahlen. Die Analysten errechnen das anhand des durchschnittlichen Verkaufspreises (ASP), der bei AMD mit 52 US-Dollar viel niedriger als die 119 US-Dollar von Intel ist.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck

Die Zahlen von Mercury, das seine Studien nicht selbst öffentlich macht, decken sich mit Angaben von Computerworld, das einen Analysten des Unternehmens zitiert. Dort finden sich zwar nicht die ASPs, aber die mit dem Forenbeitrag identischen Marktanteile in einzelnen Segmenten.

Demnach ist AMD bei Desktop-CPUs weiterhin stark, 43 Prozent aller derartigen Prozessoren kommen von Intels hier einzig relevantem Konkurrenten. Der Prozessorprimus stellt die restlichen 57 Prozent. Bei Server-CPUs erreichte AMD dank der neuen Bulldozer-Opterons 6,8 Prozent Anteil, ein Zuwachs von 1,1 Prozent. Immerhin um 0,1 Prozent wuchs AMDs Marktanteil bei mobilen x86-CPUs, er liegt nun bei 17,1 Prozent.

Insgesamt stellt AMD nun nach Stückzahlen 19,1 Prozent des Marktes für PC-Prozessoren, es gewann 0,3 Prozent. Für das kommende Quartal erwartet Mercury einen anhaltend harten Konkurrenzkampf, da Intel mit dem Core i-3000, Codename Ivy Bridge, eben eine neue Prozessorgeneration vorgestellt hat. Der erste Konter ist von AMD in Form der Notebookplattform Trinity bereits für den Mai 2012 zu erwarten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 23,99€
  3. 24,99€

YoungManKlaus 27. Apr 2012

ich dachte das einzige was wirklich zählt is die valve hardware survey ;)


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /