Marktanalyse: Smartphone-Markt wächst schwächer als erwartet

Neue Quartalsanalysen deuten darauf hin, dass sich der weltweite Smartphone-Markt weiter sättigt. In der Rangliste der führenden Unternehmen ändert sich im zweiten Quartal an den Positionen der Top 3 nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Der weltweite Absatz von Smartphones könnte im Jahr 2015 weniger gut sein als erwartet.
Der weltweite Absatz von Smartphones könnte im Jahr 2015 weniger gut sein als erwartet. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Der weltweite Smartphone-Markt wird nach den jüngsten Prognosen der Marktforscher von Trendforce im Jahr 2015 deutlich weniger stark wachsen als noch 2014. Die erwartete Wachstumsrate wurde anhand der vorliegenden Zahlen für das zweite Quartal von 11,6 auf 8,2 Prozent reduziert.

Erwartetes Wachstum niedriger als 2014

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. Leitung (m/w/d) IT
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bonn
Detailsuche

Verglichen mit der Wachstumsrate der weltweit ausgelieferten Smartphones im Jahr 2014 ist das nur noch ungefähr ein Drittel. Im letzten Jahr wuchs der Smartphone-Markt um 26,5 Prozent. Als Grund macht Trendforce die allgemein negativen ökonomischen Aussichten aus.

HerstellerMarktanteil 2Q15 in ProzentMarktanteil 1Q15 in Prozent
Samsung26,826,8
Apple16,420,5
Huawei7,66,9
Xiaomi5,95,4
LG5,85,5
Andere37,534,9
Total100 Prozent100 Prozent
Weltweiter Smartphone-Markt im zweiten Quartal 2015 (Quelle: Trendforce)

Bei den Herstellern verzeichnet Samsung im zweiten Quartal 2015 mit 26,8 Prozent den höchsten Marktanteil und liegt damit vor Apple mit 16,4 Prozent. Auf dem dritten Platz folgt mit Huawei der erste chinesische Hersteller, der Anteil liegt bei 7,6 Prozent. Auch der vierte Platz geht an China: Xiaomi erreicht 5,9 Prozent.

LG schafft es laut den Zahlen von Trendforce auf den fünften Platz mit einem Marktanteil von 5,8 Prozent. Lenovo rutscht auf den sechsten Platz ab, die Marktforscher erwarten einen Absatzrückgang von 20 bis 30 Prozent bei dem südkoreanischen Unternehmen.

Apples Marktanteil dürfte Ende des Jahres wieder steigen

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Verglichen mit dem ersten Quartal 2015 ist Samsungs Marktanteil gleich geblieben, der von Apple gesunken. Dies ist allerdings im zweiten Quartal nicht unüblich, da Apple nur im Jahresrhythmus neue Smartphones veröffentlicht. Im Herbst und zum Ende des Jahres dürften die Verkaufszahlen Apples mit neuen iPhone-Modellen dementsprechend noch einmal deutlich in die Höhe schnellen. Im vierten Quartal 2014 etwa konnte Apple Samsung bei den Absatzzahlen sogar überholen.

Für das Jahr 2015 rechnet Trendforce insgesamt mit einem Wachstum von 15 Prozent bei Apple. Bei Samsung hängt der Erfolg in diesem Jahr vom erwarteten Galaxy Note 5 ab. Es könne verhindern, dass Samsung in diesem Jahr eine negative Wachstumsrate im Smartphone-Absatz erziele.

Samsungs Marktanteil in Europa sinkt

In Europa ist Samsungs Marktanteil bereits am Sinken, wie frühere Statistiken zeigen. Grund dafür dürfte die zunehmende Konkurrenz aus China sein, insbesondere im Bereich der preiswerten Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Himmerlarschund... 22. Jul 2015

Das nennt sich Interesse. Kommt hier ab und zu mal vor. Das ist irgendwie bisschen der...

Himmerlarschund... 22. Jul 2015

Den halben Tag? Ist das Sarkasmus? :-)

Anonymer Nutzer 21. Jul 2015

Ah, dir gefällt die Schriftart nicht, sonst gibts keinen Grund? Selbst konnte ich bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /