Abo
  • IT-Karriere:

Marketo: Adobe Systems kauft für 4,75 Milliarden Dollar ein

Adobe hat die größte Übernahme in seiner langen Konzerngeschichte getätigt. Die Experience Cloud ist ein zunehmend wichtiges Geschäftsfeld.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbegrafik bei Marketo
Werbegrafik bei Marketo (Bild: Marketo)

Adobe Systems hat zugestimmt, das Marketing-Software-Unternehmen Marketo für 4,75 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Das gab Adobe Systems bekannt. Es ist die bisher größte Akquisition in der Unternehmensgeschichte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau

Marketo mit Sitz in San Mateo, Kalifornien, hilft Firmen dabei, Kundenaktionen online zu verfolgen, vom Erhalt einer E-Mail bis zum Kauf eines Produkts. Außerdem stellt Marketo ihnen Informationen zur Verfügung, die sie für personalisierte Werbeaktionen nutzen können.

Adobe-Systems-Chef Shantanu Narayen sagte in einem Interview: "Wir dachten, wir hätten eine wirklich einzigartige Gelegenheit, alles, was wir mit Content-Management und Werbung und Analysen getan haben, zu nutzen, um eine breitere Kundenbasis zu bedienen."

Marketo wurde 2016 von der Private-Equity-Firma Vista Equity Partners für 1,79 Milliarden US-Dollar übernommen und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 321 Millionen US-Dollar.

Adobe: Marketo-Chef bleibt

Marketo-Chef Steve Lucas wird weiterhin das Marketo-Team leiten und an Brad Rencher, Executive Vice President und General Manager Digital Experience von Adobe, berichten. Die Transaktion wird voraussichtlich im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018 von Adobe abgeschlossen.

Adobe ist für Produkte wie Photoshop und Adobe Reader bekannt. Die Experience Cloud, in der Marketingtechnologien sowie Daten und Analysen enthalten sind, sei jedoch ein zunehmend wichtiges Geschäftsfeld, teilte das Unternehmen mit. Die Experience Cloud meldete für 2017 einen jährlichen Umsatz von 2,03 Milliarden US-Dollar.

Adobe erwarb in den vergangenen Jahren eine Reihe von Marketing-Automatisierungs-Unternehmen. Dies war im Jahr 2009 das Datenanalyseunternehmen Omniture für 1,8 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2016 wurde Tubemogul für 540 Millionen US-Dollar übernommen, ein Unternehmen, das Marken bei der Planung und beim Kauf von Werbeflächen für digitale und TV-Plattformen unterstützt. Anfang dieses Jahres kaufte Adobe das Commerce-Technologie-Unternehmen Magento für 1,68 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€

Folgen Sie uns
       


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /