Abo
  • IT-Karriere:

Marketing: Zalando ersetzt Beschäftigte durch Algorithmen

Zalando braucht weniger Mitarbeiter im Marketing. Bis zu 250 sollen am Hauptsitz in Berlin den Job verlieren. Dagegen brauche man mehr Entwickler und Datenanalysten.

Artikel veröffentlicht am ,
Rubin Ritter, Co-Chef von Zalando
Rubin Ritter, Co-Chef von Zalando (Bild: Zalando)

Zalando entlässt in Berlin bis zu 250 Beschäftigte. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) unter Berufung auf das Unternehmen. Aufgaben wie etwa das Versenden von Werbe-E-Mails sollen zukünftig verstärkt von Algorithmen oder Künstlicher Intelligenz erledigt werden.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München

Die unterschiedlichen Teams des Marketings werden zusammengelegt. In Berlin arbeiten mehr als 6.000 der global 15.000 Beschäftigten von Zalando.

Zalando: Weniger Marketing - mehr Entwickler und Datenanalysten

"Wir gehen davon aus, dass Marketing in Zukunft noch datenbasierter sein muss. Dafür brauchen wir einen höheren Anteil an Entwicklern und Datenanalysten", sagte Rubin Ritter, Co-Chef von Zalando, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Für die von den Entlassungen Betroffenen würden Ersatzarbeitsplätze im Unternehmen gesucht, was aber nicht immer gelingen werde.

Insgesamt wird Zalando in diesem Jahr die Belegschaft vergrößern. Der Modehändler hat angekündigt, bis zu 2.000 neue Stellen größtenteils in Berlin zu schaffen. Ein Kosmetikangebot soll in diesem Jahr neu hinzukommen.

Zalando: Umsatz soll auch im Jahr 2018 stark wachsen

Für 2018 will Zalando erneut ein Umsatzwachstum von 20 bis 25 Prozent erreichen, nachdem es im Vorjahr einen Zuwachs von 23,4 Prozent auf knapp 4,5 Milliarden Euro gegeben hatte. Der Nettogewinn sank von 120,5 auf 102 Millionen Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll 2018 bei 220 bis 270 Millionen Euro liegen, nach 215 Millionen Euro im Jahr 2017.

Zalando investierte im vergangenen Jahr rund 244 Millionen Euro, das meiste davon in die eigene Logistikinfrastruktur.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

tearcatcher 15. Mär 2018

ich kann noch html yeah 8-) PS: OH NOOO :-O ... irgendwie habe ich es doch verlernt ^^

Marlborofranz 12. Mär 2018

Wenn man es nicht bremst, wäre das halt echt vorstellbar. Ob es aber wirklich Evolution...

theonlyone 12. Mär 2018

Grundsätzlich kannst du die Thematik natürlich erweitern und ein Netz bauen das dafür da...

bennob87 12. Mär 2018

xD Gibt es schon zu diesem Thema eine South Park Folge?

thinksimple 10. Mär 2018

Jetzt macht's irgendein Algorithmus der dir dann x Mails an Tag schickt. Als ob man...


Folgen Sie uns
       


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /