Marketing: Tesla wieder mit kostenlosem Supercharging bei S und X

Tesla hat ein neues Incentive für den Kauf eines neuen Model S und Model X gestartet. Die Supercharger-Flatrate, die erst vor wenigen Jahren abgeschafft wurde, ist zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 am Supercharger
Tesla Model 3 am Supercharger (Bild: Tesla)

Wer an den Supercharger-Ladestationen, an denen Tesla-Elektroautos schnell wieder aufgeladen werden, unbegrenzt laden will, soll sich jetzt ein neues Model S oder Model X kaufen, so das Kalkül des US-Elektroautoherstellers. Seit Ende der Woche erhalten Neukunden die Flatrate wieder. Sie wird kurz vor Abschluss des Online-Kaufprozesses aufgelistet. 2017 stellte Tesla das bisherige Programm ein und verschenkte an Neukunden noch 400 kWh im Jahr, danach musste bezahlt werden.

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager (m/w/d)
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover, Schneiderkrug
  2. Product Owner (m/w/d) Daten / Technik
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
Detailsuche

Der neue Kundenvorteil dürfte eine Reaktion auf die schleppenden Verkaufszahlen der beiden teuren Elektroautos sein. Beim Model 3 bleibt alles beim Alten - hier gibt es keine kostenlose Nutzung der Supercharger.

Der neue Kaufanreiz des kostenlosen Supercharging ist dennoch leicht modifiziert worden. Es ist an den Käufer des Fahrzeugs gebunden. Verkauft er seinen Tesla, ist die Supercharging-Flatrate im Gegensatz zu früher perdu. Bei den Gebrauchtwagen, die Tesla selbst verkauft, wird dieses Verfahren schon angewendet.

Unklar war, wie sich die neue Flatrate auf Kunden auswirkt, die ihren Tesla bereits bestellt, aber noch nicht erhalten haben. Im Vlog von Ove Kröger, der sich mit dem Thema Tesla beruflich beschäftigt, wird über den Plan diskutiert, dies nachträglich bei der Auslieferung einzufordern. Mittlerweile antwortete Elon Musk auf eine Frage in diese Richtung, dass alle Besteller eines X und S, die den Wagen noch nicht erhalten haben, kostenloses Supercharging erhalten werden.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Tesla-Chef Elon Musk hatte das Free-Supercharging-Programm noch vor Kurzem als nicht nachhaltig bezeichnet und eingestanden, dass Tesla es viel früher hätte einstellen sollen. Nun die überraschende Kehrtwende, doch das ist bei Teslas Marketing nichts Neues. Das Unternehmen senkt gelegentlich Preise und erhöht sie wieder, nimmt Zusatzausstattungen in die Serienausstattung auf und verhält sich damit eher wie ein Autohändler als ein Autohersteller. Kein Wunder, denn Autohändler gibt es in Teslas Vertriebsmodell nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Chipmangel: Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert
    Chipmangel
    Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert

    Sony kann seine Digitalkamera ZV-E10, die erst vor fünf Monaten vorgestellt wurde, nicht mehr ausliefern. Es fehlen Teile.

  2. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  3. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /