Abo
  • IT-Karriere:

Markenrecht: Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

Die App von Windows Area wurde aus dem Microsoft Store entfernt. Der Grund dürften Markenrechtsverletzungen durch das Windows-Blog sein. Leser des Blogs sind verärgert.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft entfernt App eines Windows-Blogs aus dem Microsoft Store.
Microsoft entfernt App eines Windows-Blogs aus dem Microsoft Store. (Bild: Vesa Moilanen/AFP/Getty Images)

Der Zorn ist groß bei den Lesern des Blogs Windows Area. Das Blog berichtet regelmäßig und intensiv über Entwicklungen rund um Microsoft und Windows. Wie Windows Area berichtet, hat das Blog ein Schreiben von Microsoft erhalten, in dem die Löschung der App Windows Area aus dem Microsoft Store mitgeteilt wurde. Der Schritt kam für die Betreiber von Windows Area überraschend, weil sie eigentlich dem Wunsch von Microsoft nachgekommen waren und die App aus dem US-Bereich des Microsoft Store entfernt hatten.

Vor einer Woche hat der Ärger begonnen

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt, München, Ratingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Vor einer Woche hat Windows Area ein Anwaltsschreiben erhalten, wonach es innerhalb eines Arbeitstages seine vor fünf Jahren erschienene App aus dem Microsoft Store entfernen sollte. Der Windows-Hersteller hat Windows Area vorgeworfen, mit der App Markenrechte von Microsoft zu verletzen. Windows ist eine von Microsoft eingetragene Marke. Statt die App zu löschen, hat Windows Area seine App nicht länger in den USA angeboten. Auch das Blog Dr. Windows hat vor einer Woche ein ähnliches Schreiben von Microsofts Rechtsabteilung erhalten. Auch hier wird die App seitdem nicht mehr in den USA angeboten.

Im Unterschied zu Windows Area ist die App von Dr. Windows weiterhin im Microsoft Store enthalten. Der Verantwortliche von Dr. Windows rechnet jedoch damit, dass die Dr.-Windows-App in Kürze auch aus dem Microsoft Store entfernt wird. Derzeit ist die App im Windows Store weiterhin verfügbar.

Windows Area ist verärgert

Die Verantwortlichen von Windows Area zeigen sich verärgert und schreiben: "Microsoft interessiert nicht die Bohne, ob ein Entwickler Jahre daran gearbeitet hat, deren Vision der universellen Windows-Plattform mitzutragen in Form einer App, die für Windows 10, Windows 10 Mobile, Xbox, Hololens und Surface Hub optimiert ist. Und das, obwohl es wirtschaftlich überhaupt keinen Sinn ergibt. Microsoft ist es vollkommen egal, dass wir deren Plattform besser mit Apps unterstützen als sie selbst."

"Wir hätten doch auch unsere Webseite als Web-Wrapper in den Store bringen können. Windows Area.de sollte als Windows-Community eine Vorbildwirkung haben, wir wollten besser sein", zeigt Windows Area seine Enttäuschung über das Vorgehen von Microsoft.

Leser von Windows Area zeigen sich ebenfalls verärgert über das Vorgehen von Microsoft und haben sich mit dem Blog solidarisiert. Viele fragen sich, warum Microsoft im Vorfeld nicht das Gespräch mit den Verantwortlichen von Windows Area gesucht hat. Sie schlagen dem Blog vor, die App unter einem anderen Namen zu veröffentlichen, das nicht mehr die Markenbezeichnung Windows im Namen trägt.

Sowohl Dr. Windows als auch Windows Area berichten über Windows-spezifische Themen. Beide Apps sind vor etwas mehr als fünf Jahren erschienen. Es ist nicht klar, weshalb Microsoft erst nach so langer Zeit auf die Markenrechtsverletzung reagiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€ statt 19,99€
  2. 0,49€
  3. 0,00€
  4. 0,49€

demon driver 19. Feb 2018

Für Microsoft sind das aber nicht notwendigerweise die "falschen Personen", wenngleich...

demon driver 19. Feb 2018

Ausgerechnet Apple ist ja nun nicht das Paradebeispiel des freundlichen Unternehmens, das...

jaayP 19. Feb 2018

Ich frage mich gerade ob es ein automatisiertes Schreiben an alle Apps mit Windows im...

DebugErr 19. Feb 2018

Der wird mein heutiger Held!

\pub\bash0r 19. Feb 2018

Mit ihren ganzen Bestrebungen hin zu Open Source und ihrer generell immer stärkeren...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /