Abo
  • Services:
Anzeige
Das Palm-Logo ist bald wieder auf Geräten zu finden.
Das Palm-Logo ist bald wieder auf Geräten zu finden. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Markenrecht: Kultmarke Palm kehrt zurück

Das Palm-Logo ist bald wieder auf Geräten zu finden.
Das Palm-Logo ist bald wieder auf Geräten zu finden. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die Kultmarke Palm wird wiederbelebt: HP hat die Markenrechte verkauft. Der neue Besitzer will innovative Mobilgeräte auf den Markt bringen.

Anzeige

Bald wird es wieder eine Firma namens Palm geben und neue Produkte mit dem Palm-Logo. Der bisherige Markenbesitzer HP hat die Rechte an Palm an das chinesische Unternehmen TCL verkauft. TCL tritt als eigene Marke in Deutschland kaum in Erscheinung und vertreibt hier unter anderem Smartphones und Tablets unter der Marke Alcatel Onetouch. Auf der CES 2015 ist eine Smartwatch für 100 Euro vorgestellt worden, die sich mit Android-Smartphones und iPhones verbinden kann.

Mit der offiziellen Bekanntgabe der Markenübernahme durch TCL bestätigen sich entsprechende Vermutungen vom Dezember 2014. Seinerzeit wurde bekannt, dass der Mobilbereich von TCL von HP die Markenrechte an Palm übernommen hatte, was ein PDF-Dokument des US-Patent- und Markenamtes zeigt. Allerdings waren die Hintergründe und Ziele der Übernahme noch unklar.

Palm kehrt als Firma zurück

TCL will in den USA wieder eine Firma mit dem Namen Palm aufbauen, die ihren Sitz im kalifornischen Silicon Valley haben soll. Es ist geplant, Mobilprodukte mit dem Palm-Schriftzug auf den Markt zu bringen, wodurch der neue Besitzer von dem guten Ruf der Marke Palm profitieren will.

Weitere Details zu seinen Plänen will das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Noch ist offen, wann erste neue Geräte mit dem Palm-Logo auf den Markt kommen sollen oder wie sich das auf die Marke Alcatel Onetouch auswirken wird. Auch ist unklar, ob es neue Palm-Geräte vor allem in den USA geben wird, wo die Marke wesentlich bekannter ist.

Palm gehört zu den Pionieren im PDA- und Smartphone-Bereich. Angefangen hatte die Firma mit Personal Digital Assistants (PDAs), die später zu Smartphones wurden. 2010 wurde Palm von HP übernommen, und im Vorfeld hieß es, dass sich der neue Eigentümer viel mit WebOS vorgenommen hatte. Umso überraschender kam ein Jahr später das plötzliche Aus der WebOS-Gerätesparte. HP hat ein weiteres Jahr später WebOS an LG verkauft, die das Betriebssystem in ihren Smart-TVs einsetzen.


eye home zur Startseite
luzipha 08. Jan 2015

Das war die sogar die erste Firma die mir dabei eingefallen ist. Aktuell gibt es hier...

n3mo 07. Jan 2015

Ich denke ihr Ziel ist nun endgültig die IBM-Schienen zu fahren. In ein paar Jahren gibt...

Yes!Yes!Yes! 07. Jan 2015

Jeder echte Palm-Fan kann über so einen Quark nur müde lächeln. Infogrames hat durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Dataport, Bremen, Hamburg, Rostock
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Bremen, Hamburg, Berlin, Braunschweig, Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  2. 13,99€
  3. 561,11€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektronischer Personalausweis

    Das tote Pferd soll auferstehen

  2. Siege M04 im Test

    Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  3. Netgear GS510TLP

    Lüfterloser PoE+-Switch mit 75 Watt Power Budget

  4. Daimler

    Stromspeicher mit Mercedes-Stern für Sonnenenergie

  5. Spielentwickler

    Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt

  6. Kontrollzentrum

    Drei Finger und das iPhone stürzt ab

  7. Supercharger

    Tesla will Supercharger-Netzwerk verdoppeln

  8. Internet of Things

    Bricker Bot soll 2 Millionen IoT-Geräte zerstört haben

  9. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  10. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: Und die deutschen Hersteller schauen weiter zu...

    Stefan99 | 09:59

  2. Re: 13.000¤

    KruemelMonster | 09:58

  3. Re: Ein Gesetz muss her...

    Bouncy | 09:58

  4. Re: IT Wachstums-Felder

    opodeldox | 09:57

  5. Re: Bildrate nicht bedeutsam?

    gott_vom_see | 09:57


  1. 10:05

  2. 09:20

  3. 08:52

  4. 08:04

  5. 07:55

  6. 07:37

  7. 07:28

  8. 07:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel