• IT-Karriere:
  • Services:

Mark Zuckerberg vs. Tim Cook: Facebook-Manager müssen Android-Smartphones benutzen

Facebook-Chef Mark Zuckerberg war sauer auf Apple-Chef Tim Cook. Als Reaktion darauf hat Zuckerberg seine Manager verpflichtet, künftig nur noch Android-Smartphones zu verwenden - iPhones wurden damit quasi verboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Chef Mark Zuckerberg schaut auf sein Smartphone.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg schaut auf sein Smartphone. (Bild: Drew Angerer/Getty Images)

Die führenden Manager von Facebook dürfen keine iPhones mehr verwenden, sondern sollen nur noch Android-Smartphones nutzen. Das verfügte der Facebook-Chef Mark Zuckerberg nach Angaben der New York Times als Reaktion auf eine kritische Äußerung von Apple-Chef Tim Cook über Facebook. Cooks Äußerung stand im Zusammenhang mit Facebooks Datenschutzskandal rund um Cambridge Analytica.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. WEMAG AG, Schwerin

Der Apple-Chef kritisierte Dienste, die in das persönliche Leben der Menschen eindringen würden, indem die Privatsphäre nicht berücksichtigt werde. Cook versprach im März 2018, dass Apple die Privatsphäre der Nutzer als Menschenrecht ansehe und dieses als bürgerliche Freiheit betrachte. Diese Äußerungen von Cook sollen Zuckerberg so verärgert haben, dass er die genannte Änderung beschlossen hat. Offen ist, wie viele der Facebook-Manager bisher iPhones verwendet haben und wie viele Android-Smartphones genutzt haben.

Gegenüber den Facebook-Managern begründete Zuckerberg den Schritt damit, dass es deutlich mehr Android-Kunden als iPhone-Nutzer gebe, die Facebook verwenden. In den USA sei es vor allem in den Führungsetagen in vielen IT-Unternehmen üblich, dass diese iPhones nutzten - nur wenige verwenden Android-Geräte. International werden allerdings deutlich mehr Android-Geräte genutzt und es gibt prinzipiell weniger potenzielle iPhone-Kunden.

Wenn alle führenden Manager nur iPhones nutzen, könnten möglicherweise Qualitätsmängel in Android-Apps weniger oft auffallen als bei den iPhone-Versionen. Obwohl die Android- und iOS-Plattform recht ähnlich ist, gibt es doch einige Unterschiede bei der Art der Bedienung. Nicht alle Hersteller machen immer alle nötigen Anpassungen, damit eine App auf beiden Plattformen möglichst optimal läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 2,49€
  3. 20,49€

Garius 19. Nov 2018

Und wie soll das deiner Meinung nach von statten gehen? Blödsinn wird durch Blinzel...

User_x 16. Nov 2018

Hehe, schon wieder, Techniker gegen Verkäufer. Der Techniker versucht es sachlich, und...

andy01q 16. Nov 2018

Ich lasse nicht viele Gelegenheiten aus um gegen Apple zu hetzen, aber der von dir...

forenuser 16. Nov 2018

Ich hege keinen Zweifel, dass Allen ohne FB eher geholfen denn geschadet wird...

Lukla 16. Nov 2018

Was genau hat denn das Betriebssystem damit zu tun? Es liegt wohl eher daran das...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /