• IT-Karriere:
  • Services:

Mark Cerny: Sony bestätigt Playstation mit AMD-Raytracing-Hardware

Der AMD-Chip der nächsten Playstation hat acht Zen-Kerne und eine Navi-Grafik für Raytracing. Mark Cerny, der System Architect von Sony, demonstrierte zudem ein Dev-Kit mit SSD statt Festplatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Logo samt Controller
Playstation-Logo samt Controller (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die nächste Playstation basiert erneut auf einem System-on-a-Chip von AMD. Im exklusiven Gespräch mit Wired hat Mark Cerny, der System Architect von Sony, die Hardware der Spielekonsole erläutert und auch gleich ein Dev-Kit vorgestellt. Das SoC integriert acht CPU-Kerne mit Zen-2-Architektur, wie sie für die Ryzen 3000 alias Matisse verwendet werden. Als Grafikeinheit verwendet Sony eine angepasste Version mit Navi-Technik, die auch Raytracing unterstützen soll.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Somit entsprechen die technischen Eckdaten unserer Prognose, auch das 7-nm-Verfahren bei TSMC wurde bestätigt. Seit Monaten schon taucht immer wieder ein Gonzalo genanntes Design in Benchmark-Datenbanken auf, es könnte sich dabei um ebendiesen Chip handeln. Spannend: Cerny führt seit 2015 schon Gespräche mit Entwicklern, ob sie eine SSD in der nächsten Playstation wollen. Im Dev-Kit steckte bereits Flash-Speicher, dessen Bandbreite laut dem System Architect schneller sein soll als alles, was für PCs verfügbar sei. Zen 2 integriert PCIe Gen4 - zudem werden Betriebssystem, Apps und Spiele der nächsten Playstation entsprechend angepasst.

Mark Cerny trifft sich regelmäßig nicht nur mit Studios, sondern auch mit Analysten und der Presse. Für die Playstation 4 Pro beispielsweise erläuterte er die Jaguar-CPU-Kerne und den (Pre-)Polaris/Vega-Hybrid als Grafikeinheit, die mit Checkerboard eine spezielle Render-Technik für Spiele unterstützt. Einen offiziellen Termin oder Namen für die nächste Playstation gibt es bisher nicht. Das SoC und die Konsole selbst aber sollen im Herbst 2020 bereits produziert werden, was eine Veröffentlichung bis zum Weihnachtsgeschäft des gleichen Jahres nahelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

MickeyKay 09. Mai 2019

Ja, würde ich. Na klar. Wäre ja dumm, wenn nicht. Wenn die GK die Auflösung kann, dann...

Knarz 23. Apr 2019

Da hab ich wenig Bedenken. Die Intel Optane SSDs sind erstmal für ne ganze Weile unerreicht.

MickeyKay 17. Apr 2019

Eine neue Generation wird sicherlich irgendwann kommen. Hoffentlich dann auch kabellos...

Anonymer Nutzer 17. Apr 2019

;-) Was sonst außer ZEN2 mit NAVI sollte in die PS5 kommen. Und was sonst in eine...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /