Abo
  • Services:
Anzeige
Yahoo-Chefin Marissa Mayer
Yahoo-Chefin Marissa Mayer (Bild: Elijah Nouvelage/Reuters)

Marissa Mayer: Yahoo-Chefin will bleiben

Yahoo-Chefin Marissa Mayer
Yahoo-Chefin Marissa Mayer (Bild: Elijah Nouvelage/Reuters)

Nach dem Verkauf an Verizon für 4,83 Milliarden US-Dollar hofft die Yahoo-Chefin, von den neuen Eignern weiter beschäftigt zu werden. Nach vielen Entlassungswellen unter ihrer Führung sagte sie dennoch, dass sie persönlich plane zu bleiben.

Verizon Communications hat die Übernahme von Yahoos Web-Geschäft für 4,83 Milliarden US-Dollar bestätigt. Yahoo wird unter der Führung von AOL-Chef Tim Armstrong in den Konzernteil integriert. In der Unternehmensmitteilung wurde keine Aussage zur Rolle von Firmenchefin Marissa Mayer gemacht. In einer E-Mail an ihre Beschäftigten erklärte sie jedoch: "Ich persönlich plane zu bleiben."

Anzeige

Sie liebe Yahoo und glaube an alle Mitarbeiter. Es sei wichtig für sie, das nächste Kapitel bei Yahoo zu sehen. Der Redaktion von Recode liegen dagegen Insiderinformationen vor, dass Mayer das Unternehmen höchstwahrscheinlich verlassen werde, sechs oder neun Monate nachdem die Übernahme vollzogen sein wird.

Mayer und Armstrong sind beide ehemalige Google-Manager. "Marissa wird nicht für Tim in einem Telefonunternehmen arbeiten", erklärte der Insider.

Anfang 2000 war Yahoo 125 Milliarden US-Dollar wert. Die New York Times nannte ihre Führung bei Yahoo "langweilig". Es gelang ihr nicht, neue Geschäftsfelder zu erschließen oder erfolgreich Firmen zu übernehmen, um die Werbeumsätze zu steigern.

Während Mayer selbst bleiben will, hat sie zuletzt noch einmal 15 Prozent der Beschäftigten entlassen, um jährlich 400 Millionen US-Dollar zu sparen. Dies war nicht der erste Stellenabbau unter ihrer Führung. Ende dieses Jahres soll das Unternehmen nur noch 9.000 feste und 1.000 externe Angestellte haben. Das wären 42 Prozent weniger als noch im Jahr 2012. Der Stellenabbau geht mit der Schließung der Yahoo-Büros in Madrid, Mailand, Dubai, Buenos Aires und Mexiko-Stadt einher.

Nicht verkauft wurden die Barreserven von Yahoo und die Aktienpakete in Asien, die weit mehr wert sind als Yahoos Kerngeschäft.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  4. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    css_profit | 09:49

  2. Re: Falsche Zielrichtung

    Oktavian | 09:33

  3. Re: REINES Android... hmm naja

    TrudleR | 09:12

  4. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    coolbit | 09:05

  5. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Tuxgamer12 | 09:03


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel