Abo
  • Services:

Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz

Keine Leben, keine Pilze, keine Sterne - und trotzdem vermittelt die spielbare Demo von Super Mario Odyssey ein richtig gutes Mario-Gefühl. Wir haben Ausflüge ins Sandkönigreich und nach New Donk City unternommen.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Artwork zu Super Mario Odyssey
Artwork zu Super Mario Odyssey (Bild: Nintendo)

Es ist ein gelungener, galanter Sprung von der Spitze des höchsten Wolkenkratzers von New Donk City, der New-York-ähnlichen Stadt aus Super Mario Odyssey, der unser Spielspaß-Barometer letztlich an den Anschlag bringt. Als wir in Nintendos kommendem Jump'n Run nach präziser Klettereinlage von ganz oben den kompletten Level betrachten, erspähen wir den geheimen Pool auf dem Dach des Nachbargebäudes. Ohne groß nachzudenken, springen wir dem kühlen Nass mit einem Rückwärtssalto entgegen, lassen uns dann mit einer Mützenattacke etwas weiter nach vorne tragen und hechten zu guter Letzt gerade so mit einem dritten, finalen Verlängerungssprung ins Wasser, wo wir einen versteckten Mond finden - pure Plattformer-Freude.

Inhalt:
  1. Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  2. Weder Pilz noch Feuerblume dafür als T-Rex
  3. Teleportation, Technik und tolle Anzüge

Dass uns komplexe Manöver wie diese in der spielbaren Demoversion von Super Mario Odyssey auf der Spielemesse E3 nahezu auf Anhieb gelingen, liegt an der geläufigen Steuerung. Die Funktionen Springen, Angreifen und Ducken liegen auf den bekannten Knöpfen, alternativ können aber auch Bewegungen genutzt werden wie in Super Mario Galaxy von der Wii. Das Timing für die Sprungkombinationen wie den dreifachen Salto, Rückwärtssalto, den Hechtsprung oder die Popo-Attacke verleiht dem Spiel ein vertrautes Gefühl. Die Steuerung fühlt sich sehr direkt und präzise an.

Statt Sternen wie bei Mario Galaxy, Mario 64 oder Sonnen wie bei Mario Sunshine sammelt Nintendos Klempner in Mario Odyssey, wie schon erwähnt, sichelförmige grüne Monde. Nach dem Aufklauben und der dazugehörigen Belohnungsanimation geht es aber nicht zurück ins Hauptmenü oder eine Oberwelt. Stattdessen geht es an der gleichen Stelle direkt weiter. Nintendo legt den Fokus für Odyssey stark auf den Aspekt der Erkundung und die würde durch den regelmäßigen Neuanfang der Level nur behindert.

Die zweite große Neuerung krempelt den Hüpf-Alltag noch drastischer um: Mario kann mit seiner lebendigen Mütze in Odyssey Feinde übernehmen.

Weder Pilz noch Feuerblume dafür als T-Rex 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Unix_Linux 16. Jun 2017

wie muss ich mir das vorstellen, mit dem zelebrieren? ziehst du dir dann ne mario mütze...

mw (Golem.de) 14. Jun 2017

Danke, ist korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /