Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork zu Super Mario Odyssey
Artwork zu Super Mario Odyssey (Bild: Nintendo)

Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz

Artwork zu Super Mario Odyssey
Artwork zu Super Mario Odyssey (Bild: Nintendo)

Keine Leben, keine Pilze, keine Sterne - und trotzdem vermittelt die spielbare Demo von Super Mario Odyssey ein richtig gutes Mario-Gefühl. Wir haben Ausflüge ins Sandkönigreich und nach New Donk City unternommen.
Ein Hands on von Michael Wieczorek

Es ist ein gelungener, galanter Sprung von der Spitze des höchsten Wolkenkratzers von New Donk City, der New-York-ähnlichen Stadt aus Super Mario Odyssey, der unser Spielspaß-Barometer letztlich an den Anschlag bringt. Als wir in Nintendos kommendem Jump'n Run nach präziser Klettereinlage von ganz oben den kompletten Level betrachten, erspähen wir den geheimen Pool auf dem Dach des Nachbargebäudes. Ohne groß nachzudenken, springen wir dem kühlen Nass mit einem Rückwärtssalto entgegen, lassen uns dann mit einer Mützenattacke etwas weiter nach vorne tragen und hechten zu guter Letzt gerade so mit einem dritten, finalen Verlängerungssprung ins Wasser, wo wir einen versteckten Mond finden - pure Plattformer-Freude.

Anzeige

Dass uns komplexe Manöver wie diese in der spielbaren Demoversion von Super Mario Odyssey auf der Spielemesse E3 nahezu auf Anhieb gelingen, liegt an der geläufigen Steuerung. Die Funktionen Springen, Angreifen und Ducken liegen auf den bekannten Knöpfen, alternativ können aber auch Bewegungen genutzt werden wie in Super Mario Galaxy von der Wii. Das Timing für die Sprungkombinationen wie den dreifachen Salto, Rückwärtssalto, den Hechtsprung oder die Popo-Attacke verleiht dem Spiel ein vertrautes Gefühl. Die Steuerung fühlt sich sehr direkt und präzise an.

Statt Sternen wie bei Mario Galaxy, Mario 64 oder Sonnen wie bei Mario Sunshine sammelt Nintendos Klempner in Mario Odyssey, wie schon erwähnt, sichelförmige grüne Monde. Nach dem Aufklauben und der dazugehörigen Belohnungsanimation geht es aber nicht zurück ins Hauptmenü oder eine Oberwelt. Stattdessen geht es an der gleichen Stelle direkt weiter. Nintendo legt den Fokus für Odyssey stark auf den Aspekt der Erkundung und die würde durch den regelmäßigen Neuanfang der Level nur behindert.

Die zweite große Neuerung krempelt den Hüpf-Alltag noch drastischer um: Mario kann mit seiner lebendigen Mütze in Odyssey Feinde übernehmen.

Weder Pilz noch Feuerblume dafür als T-Rex 

eye home zur Startseite
Unix_Linux 16. Jun 2017

wie muss ich mir das vorstellen, mit dem zelebrieren? ziehst du dir dann ne mario mütze...

Themenstart

mw (Golem.de) 14. Jun 2017

Danke, ist korrigiert.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  3. HOLY FASHION GROUP, Kreuzlingen
  4. Carmeq GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Das Boot, Memento, Ohne Limit und No Escape)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Cast AR trotz Valve-Technologietransfer am Ende

  2. Online-Banking

    Zahlungsdienste der Commerzbank ausgefallen

  3. Fritz-Labor-Version

    AVM baut Mesh-WLAN in seine Router und Repeater ein

  4. Smartphone

    Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

  5. Sprint

    Milliardenfusion der Telekom in USA wird noch größer

  6. Aruba HPE

    Indoor-Tracking leicht gemacht

  7. Messaging

    Google Talk wird durch Hangouts abgelöst

  8. Eyetracking

    Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben

  9. Forschungsprogramm

    Apple least Autos für autonomes Fahren bei Hertz

  10. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  2. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro
  3. Call of Duty WW2 angespielt Höllenfeuer und kleine Sprünge

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Repeater 1750E per LAN anschließen?

    georg2006 | 10:49

  2. "Sensomotoric Instruments" heißen die. kt

    otraupe | 10:47

  3. Re: ALB- oder ALPTRAUM?

    gadthrawn | 10:45

  4. Re: Wie Nintendo seine Switch ignoriert...

    elcravo | 10:44

  5. Re: Welche Wirkung hat dies den über das konkrete...

    Oktavian | 10:42


  1. 10:59

  2. 10:44

  3. 10:27

  4. 09:47

  5. 09:41

  6. 09:31

  7. 08:48

  8. 08:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel