Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.

Artikel von veröffentlicht am
Mario im Yoshi-Kart wird nach der Zieleinfahrt von einer Rakete erwischt.
Mario im Yoshi-Kart wird nach der Zieleinfahrt von einer Rakete erwischt. (Bild: Nintendo/Screenshot: Golem.de)

Durch das Antippen unseres Bildschirms werfen wir in Mario Kart Tour eine Bananenschale hinter uns - und obwohl wir den Trick natürlich aus vielen Stunden mit der Rennserie von Nintendo kennen: Als wir wenige Sekunden später ein "Autsch"-Symbol von Bowser gezeigt bekommen und unsere Spielfigur Toad eine triumphierende Geste macht, können und wollen wir uns ein Grinsen nicht verkneifen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


    •  /