Abo
  • Services:

Mario Kart 8 Deluxe: Schlau-Steuerung für Gold-Marios

Nach dem neuen The Legend of Zelda rückt Nintendo das nächste große Spiel für Switch in den Mittelpunkt: In Mario Kart 8 Deluxe sollen Spieler mit dem Gold-Schnauzbartträger und einer neuen Schlau-Steuerung auf 48 Pisten um die Wette fahren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Mario ist natürlich der eigentliche Star in Mario Kart 8 Deluxe.
Mario ist natürlich der eigentliche Star in Mario Kart 8 Deluxe. (Bild: Nintendo)

Am 28. April hat Mario seinen ersten großen Auftritt auf der Switch. Dann soll Mario Kart 8 Deluxe erscheinen, in dem Spieler mit 42 Figuren antreten können - darunter auch mit der Gold-Version des Klempners, der in allen 200-ccm-Rennen fährt. Mit dabei sind auch König Buu Huu, Knochentrocken und Bowser Jr. sowie Neulinge wie der Inkling-Junge und das Inkling-Mädchen aus dem kommenden Splatoon 2. Die beiden bringen laut Nintendo weitere Fahrzeugteile mit und steuern die Rennpiste Deka-Bahnstation zum Schlachtmodus bei.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Consultix GmbH, Bremen

Der wird für Mario Kart 8 Deluxe sehr weitgehend überarbeitet. Spieler sollen zwischen acht Strecken wählen können, wovon einige aus vorherigen Ablegern wie Mario Kart 7 stammen. Neben der Ballonschlacht soll es auch die Spielmodi Bob-omb-Wurf und Insignien-Diebstahl aus Mario Kart Double Dash sowie den Modus Münzenjäger aus Mario Kart Wii geben. Außerdem ist ein Modus namens Räuber und Gendarm geplant - was sich dahinter verbirgt, sagt Nintendo noch nicht.

Neulinge sollen mit einer neuen Schlau-Steuerung (die heißt wirklich so) besonders einfach die Spur halten können, so Nintendo. Erfahrenere Spieler sollen wahlweise mit den Joy-Con-Lenkrad-Paaren - die ebenfalls Ende April 2017 erscheinen - sowie mit der Joy-Con-Halterung oder dem Switch Pro Controller antreten können.

Wettrennen im Pilzkönigreich

Laut Nintendo wird es 48 Rennstrecken geben. Dazu kommen fünf Geschwindigkeitsklassen, einschließlich des gespiegelten 150-ccm-Rennens und des ultraschnellen 200-ccm-Rennens. Die Wettkämpfe finden im Pilzkönigreich und in anderen bunten Spielwelten statt. Wie gewohnt dürfen sich die Rivalen dabei mit Gegenständen gegenseitig austricksen.

Mit einer einzigen Nintendo Switch können bis zu vier Spieler um die Wette rasen. Online können sich zwei Freunde, die eine Konsole gemeinsam nutzen, mit weiteren Spielern aus aller Welt in Zwölfer-Rennen messen. Bis zu acht Piloten können ihre Switch über die lokale, kabellose Verbindung im Tisch-Modus zusammenschließen.

Im TV-Modus sollen sich zwei bis zwölf Konsolen via LAN-Party miteinander verbinden lassen. Jede Switch soll dabei laut Nintendo von einem oder zwei Spielern genutzt werden können; dabei benötigt jede Konsole ihren eigenen, separat erhältlichen LAN-Adapter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Randy19 29. Mär 2017

die machen eigentlich immer neue Spiele? Das ist jetzt das Erste Remake für die Switch...

Tolomeo 12. Mär 2017

Ist relativ schnell erklärt: Wii U Fassung läuft in 720p (nativ) bei konstanten 60fps...

Heinzel 12. Mär 2017

WLAN ist sogar besser - solange der Empfang stimmt. Was natürlich an der traurigen LAN...

Tyler_Durden_ 11. Mär 2017

Darum verstehe ich den Artikel ja überhaupt nicht. Das liest sich erstmal so, als würde...

Heinzel 11. Mär 2017

Das Rennen dauert bloß 2 Minuten 30 Sekunden. Na ja, es sei denn man fährt langsam. Dann...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /