Abo
  • Services:

Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

Nintendo holt das famose Mario Kart 8 von der Wii-U-Resterampe und veröffentlicht es in veredelter Form für die Nintendo Switch. Doch für wen lohnt sich der (Neu-)Kauf?

Ein Test von veröffentlicht am
Wir packen Mario Kart 8 Deluxe für Nintendo Switch aus.
Wir packen Mario Kart 8 Deluxe für Nintendo Switch aus. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Mario Kart 8 Deluxe ist Mario Kart 8 mit echten Arenen statt nur Rundkursen bei der Ballon-Balgerei und kleinen Änderungen am Spieldesign. Damit beseitigt Nintendo den Schwachpunkt, den wir in unserem Test des Kart-Rennspiels auf der Wii U kritisierten. Eine Wiederholung des großen Lobes für abwechslungsreiche Strecken, kreatives Spieldesign, den großartigen Soundtrack und eine umfassende Spielbeschreibung sparen wir uns deshalb. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Änderungen und die Rückkehr der Arenen in der Ballon-Balgerei.

Stimmige Neuerungen

Inhalt:
  1. Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  2. Umfangreich für Solo- und Mehrspieler
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Wir geben zu: Lange haben wir gedacht, dass sich Nintendo abseits der Ballonschlachten wenig Neues für die Portierung von Mario Kart 8 für die Switch ausgedacht hat. Umso erfreuter waren wir im Test, als wir nach und nach bemerkten, dass die Deluxe-Fassung für die Switch viele kleine Neuerungen mit sich bringt.

So nutzen die Joy-Cons und der Pro Controller zum Beispiel das HD-Rumble-Feature. Der Rütteleffekt ist nicht mehr ganz so stark ausgeprägt, aber dafür nun differenzierter. Was sich spontan vielleicht wie ein kaputter Rumble-Motor anfühlt, entpuppt sich später als gelungenes Feedback während der Rennen. Aktivierte Turboschübe, Rempeleien, Drifts und Sprünge fühlen sich unterschiedlich an.

  • Die Einstellungen für die Ballonschlacht in Mario Kart 8 Deluxe (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die neuen Arenen sind Klassiker aus alten Teilen ... (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... oder komplett neue. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Zu zweit lässt sich Mario Kart 8 Deluxe noch bei 60 Bildern pro Sekunde spielen. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • In den Optionen wird der neue Turbo erklärt. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Spieler zwei nimmt gleich zwei Extras auf einmal auf. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Alle Figuren (alte und neue) sind von Beginn an freigeschaltet. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Donkey Kong trägt die Krone im Multiplayermodus. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
Spieler zwei nimmt gleich zwei Extras auf einmal auf. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)

Zusätzlich zu den bisherigen zwei aufladbaren Turboschüben durch das Driften in Kurven kommt in Mario Kart 8 Deluxe eine dritte Stufe. Sie ist pink und erst nach einem sehr langen Drift oder dreimaligem Gegenlenken verfügbar, sorgt darauf aber auch für einen längeren Geschwindigkeitszuwachs. Wir sind überzeugt, dass der pinke Turbo für neue Bestzeiten auf fast allen Strecken sorgen wird und damit Freunde von Zeitrennen motiviert.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München, Regen
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart

Alle Figuren können während der Rennen zudem wie in Mario Kart Double Dash bis zu zwei Extras gleichzeitig halten. Das sorgt für etwas leichtere Aufholjagden, aber auch für mehr Schutz an der Spitze. Wir finden die Balance der Gegenstände nach wie vor äußerst gelungen.

Weniger für Profis, sondern eher für Einsteiger ist die neue Lenkhilfe, die Spielern dabei hilft, auf der Strecke zu bleiben. Da ein Handbuch fehlt, ist die Option kaum beschrieben, aber von Beginn an aktiviert und nur durch ein kleines Bild im Menü visualisiert. Spieler können die Hilfe, genau wie die Bewegungssteuerung oder automatisches Gasgeben, jederzeit im Pause-Menü ausschalten.

Veteranen werden die Lenkhilfe eher hinderlich finden, für Einsteiger könnten sie aber in der extrem schnellen 200cc-Klasse hilfreich sein, die dank aller integrierten Erweiterungen der Wii-U-Version in Mario Kart 8 Deluxe direkt enthalten ist. Der Umfang des Spiels ist also größer denn je.

Umfangreich für Solo- und Mehrspieler 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

andy01q 05. Mai 2017

Ich glaube es geht um den Winkel den man driftet. Dieser ist natürlich nicht unabhängig...

Garius 04. Mai 2017

Nicht? Wäre es nicht von Vorteil, wenn PC, XBox und PS Spieler ebenso in den Genuss...

blubba 28. Apr 2017

FAST RMX heißt das Spiel.

Missingno. 28. Apr 2017

2p

greenaugsburg 27. Apr 2017

omg. ja richtig hd rumble :))


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /