Abo
  • Services:

Mario & Co.: Nintendo will nur noch Anteil an Let's-Play-Gewinnen

Wer Let's-Play-Videos ins Netz stellt, soll sich Gewinne aus der Werbung künftig mit Nintendo teilen. Das sind die neuesten Vorstellungen des japanischen Konzerns, der sich im Sommer 2013 mit seinen Forderungen mit der Community angelegt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Nintendo geht einen kleinen Schritt auf die Macher von Let's-Play-Videos zu: Das Unternehmen hat angekündigt, dass es nicht mehr die gesamten Erlöse aus dem beispielsweise auf Youtube veröffentlichten Filmmaterial verlangen will, das auf Basis seiner Spiele entsteht. Stattdessen sollen die Einnahmen mit den Autoren geteilt werden - die sich dafür allerdings registrieren müssen.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Das berichtet das britische Fachmagazin Develop, unter anderem mit Bezug auf einen japanischen Twitter-Beitrag von Nintendo. Weitergehende Details über das Affiliate-Programm hat der Konzern noch nicht bekanntgegeben.

Als Nintendo im Sommer 2013 die ganzen Einnahmen aus den Videos beanspruchen wollte, hatte die Szene empört reagiert. Zack Scott, einer der bekannteren nordamerikanischen Let's-Play-Macher, hatte Nintendo in einem offenen Brief kritisiert: Er sei selbst Nintendo-Fan, aber trotzdem wolle er bis auf weiteres auf Inhalte aus Spielen mit Mario und Co. Verzichten, erklärte er.

Die meisten anderen Publisher, darunter Ubisoft, EA und Warner Brothers Games, sind um einen möglichst guten Umgang mit Let's-Playern bemüht. Sie stellen den Szenegrößen ihre Spiele teils kostenlos zur Verfügung oder laden sie zu Veranstaltungen ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. 23,95€
  3. (-78%) 12,99€
  4. 46,99€

Randy19 03. Jun 2014

Stimmt. Moderne Games sind selbstspielende interaktive Zwischensequenzen für...

Randy19 03. Jun 2014

Ja. So sehr ich Nintendo auch liebe, das Marketig haben die nicht gerade erfunden.... Die...

Randy19 03. Jun 2014

Nintendo hat mit der Wii genug Gewinn erzielt um auch mal nen Flop zu überstehen. Naja...

Dwalinn 30. Mai 2014

Ich fand den Wii Controler spitze, der steuerung in Shootern ging absolut in Ordnung...

Dwalinn 30. Mai 2014

Ich frag mich grade wo z. B. Minecraft ohne LPer heute wäre xD Obwohl wenn es nicht so...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /