Abo
  • IT-Karriere:

Mario & Co.: Nintendo will nur noch Anteil an Let's-Play-Gewinnen

Wer Let's-Play-Videos ins Netz stellt, soll sich Gewinne aus der Werbung künftig mit Nintendo teilen. Das sind die neuesten Vorstellungen des japanischen Konzerns, der sich im Sommer 2013 mit seinen Forderungen mit der Community angelegt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Nintendo geht einen kleinen Schritt auf die Macher von Let's-Play-Videos zu: Das Unternehmen hat angekündigt, dass es nicht mehr die gesamten Erlöse aus dem beispielsweise auf Youtube veröffentlichten Filmmaterial verlangen will, das auf Basis seiner Spiele entsteht. Stattdessen sollen die Einnahmen mit den Autoren geteilt werden - die sich dafür allerdings registrieren müssen.

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Das berichtet das britische Fachmagazin Develop, unter anderem mit Bezug auf einen japanischen Twitter-Beitrag von Nintendo. Weitergehende Details über das Affiliate-Programm hat der Konzern noch nicht bekanntgegeben.

Als Nintendo im Sommer 2013 die ganzen Einnahmen aus den Videos beanspruchen wollte, hatte die Szene empört reagiert. Zack Scott, einer der bekannteren nordamerikanischen Let's-Play-Macher, hatte Nintendo in einem offenen Brief kritisiert: Er sei selbst Nintendo-Fan, aber trotzdem wolle er bis auf weiteres auf Inhalte aus Spielen mit Mario und Co. Verzichten, erklärte er.

Die meisten anderen Publisher, darunter Ubisoft, EA und Warner Brothers Games, sind um einen möglichst guten Umgang mit Let's-Playern bemüht. Sie stellen den Szenegrößen ihre Spiele teils kostenlos zur Verfügung oder laden sie zu Veranstaltungen ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-64%) 6,50€
  4. 3,83€

Randy19 03. Jun 2014

Stimmt. Moderne Games sind selbstspielende interaktive Zwischensequenzen für...

Randy19 03. Jun 2014

Ja. So sehr ich Nintendo auch liebe, das Marketig haben die nicht gerade erfunden.... Die...

Randy19 03. Jun 2014

Nintendo hat mit der Wii genug Gewinn erzielt um auch mal nen Flop zu überstehen. Naja...

Dwalinn 30. Mai 2014

Ich fand den Wii Controler spitze, der steuerung in Shootern ging absolut in Ordnung...

Dwalinn 30. Mai 2014

Ich frag mich grade wo z. B. Minecraft ohne LPer heute wäre xD Obwohl wenn es nicht so...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /