Abo
  • Services:
Anzeige
Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Mario & Co.: Nintendo will nur noch Anteil an Let's-Play-Gewinnen

Wer Let's-Play-Videos ins Netz stellt, soll sich Gewinne aus der Werbung künftig mit Nintendo teilen. Das sind die neuesten Vorstellungen des japanischen Konzerns, der sich im Sommer 2013 mit seinen Forderungen mit der Community angelegt hatte.

Anzeige

Nintendo geht einen kleinen Schritt auf die Macher von Let's-Play-Videos zu: Das Unternehmen hat angekündigt, dass es nicht mehr die gesamten Erlöse aus dem beispielsweise auf Youtube veröffentlichten Filmmaterial verlangen will, das auf Basis seiner Spiele entsteht. Stattdessen sollen die Einnahmen mit den Autoren geteilt werden - die sich dafür allerdings registrieren müssen.

Das berichtet das britische Fachmagazin Develop, unter anderem mit Bezug auf einen japanischen Twitter-Beitrag von Nintendo. Weitergehende Details über das Affiliate-Programm hat der Konzern noch nicht bekanntgegeben.

Als Nintendo im Sommer 2013 die ganzen Einnahmen aus den Videos beanspruchen wollte, hatte die Szene empört reagiert. Zack Scott, einer der bekannteren nordamerikanischen Let's-Play-Macher, hatte Nintendo in einem offenen Brief kritisiert: Er sei selbst Nintendo-Fan, aber trotzdem wolle er bis auf weiteres auf Inhalte aus Spielen mit Mario und Co. Verzichten, erklärte er.

Die meisten anderen Publisher, darunter Ubisoft, EA und Warner Brothers Games, sind um einen möglichst guten Umgang mit Let's-Playern bemüht. Sie stellen den Szenegrößen ihre Spiele teils kostenlos zur Verfügung oder laden sie zu Veranstaltungen ein.


eye home zur Startseite
Randy19 03. Jun 2014

Stimmt. Moderne Games sind selbstspielende interaktive Zwischensequenzen für...

Randy19 03. Jun 2014

Ja. So sehr ich Nintendo auch liebe, das Marketig haben die nicht gerade erfunden.... Die...

Randy19 03. Jun 2014

Nintendo hat mit der Wii genug Gewinn erzielt um auch mal nen Flop zu überstehen. Naja...

Dwalinn 30. Mai 2014

Ich fand den Wii Controler spitze, der steuerung in Shootern ging absolut in Ordnung...

Dwalinn 30. Mai 2014

Ich frag mich grade wo z. B. Minecraft ohne LPer heute wäre xD Obwohl wenn es nicht so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  2. Alphabet

    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  3. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  4. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  5. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  6. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  7. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  8. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  9. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  10. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: GUI

    ChristianKG | 04:15

  2. Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Onkel Ho | 03:25

  3. Re: Soll das ein Witz sein?!

    tingelchen | 02:48

  4. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    Sharra | 02:41

  5. Re: Und in Deutschland?

    LordGurke | 01:33


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel