Abo
  • Services:

March of the Eagles: Strategie während der Napoleonischen Kriege

Kontrolle über Europa als Ziel: Im PC-Strategiespiel March of the Eagles von Paradox Development sollen Spieler Frankreich unter Napoleon, aber auch die anderen europäischen Mächte, steuern können.

Artikel veröffentlicht am ,
March of the Eagles
March of the Eagles (Bild: Paradox)

Das Strategiespiel von Paradox Development für Windows-PC ist in dem Zeitraum von 1805 bis 1815 angesiedelt und greift damit die Zeit der Napoleonischen Kriege auf. Die Entwickler kündigen an, dass der Spieler auf einer weitgehend detailgetreuen topografischen Karte seine Truppen zu Land und auf See in den Kampf schicken, Belagerungsringe um Städte und Nachschublinien aufbauen können soll. Auch der Aufbau von Produktionsstätten für Kriegsgerät sowie Diplomatie spielen eine Rolle.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Eine größere Rolle soll aber Forschung spielen: Um bessere Waffen, Taktiken und mehr wirtschaftliche Schlagkraft zu haben, soll der Spieler mithilfe eines Ideen-Systems seine Bevölkerung zum besonders angestrengten Nachdenken über frische Ideen anregen können.

  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
March of the Eagles

Neben dem Einzelspielermodus ist auch ein Multiplayermodus geplant, in dem bis zu 32 Online-Generäle um die Macht kämpfen. March of the Eagles soll Anfang 2013 auf den Markt kommen. Noch bis zum 6. September 2012 ist auf der offiziellen Webseite eine Registrierung für den geschlossenen Betatest möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /