March of the Eagles: Strategie während der Napoleonischen Kriege

Kontrolle über Europa als Ziel: Im PC-Strategiespiel March of the Eagles von Paradox Development sollen Spieler Frankreich unter Napoleon, aber auch die anderen europäischen Mächte, steuern können.

Artikel veröffentlicht am ,
March of the Eagles
March of the Eagles (Bild: Paradox)

Das Strategiespiel von Paradox Development für Windows-PC ist in dem Zeitraum von 1805 bis 1815 angesiedelt und greift damit die Zeit der Napoleonischen Kriege auf. Die Entwickler kündigen an, dass der Spieler auf einer weitgehend detailgetreuen topografischen Karte seine Truppen zu Land und auf See in den Kampf schicken, Belagerungsringe um Städte und Nachschublinien aufbauen können soll. Auch der Aufbau von Produktionsstätten für Kriegsgerät sowie Diplomatie spielen eine Rolle.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Anwendungsentwicklung (Prozessdesign)
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg v. d. Höhe
  2. IT-Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)
    Schul-IT Region Osnabrück e.V., Bissendorf
Detailsuche

Eine größere Rolle soll aber Forschung spielen: Um bessere Waffen, Taktiken und mehr wirtschaftliche Schlagkraft zu haben, soll der Spieler mithilfe eines Ideen-Systems seine Bevölkerung zum besonders angestrengten Nachdenken über frische Ideen anregen können.

  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
  • March of the Eagles
March of the Eagles

Neben dem Einzelspielermodus ist auch ein Multiplayermodus geplant, in dem bis zu 32 Online-Generäle um die Macht kämpfen. March of the Eagles soll Anfang 2013 auf den Markt kommen. Noch bis zum 6. September 2012 ist auf der offiziellen Webseite eine Registrierung für den geschlossenen Betatest möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pendix eDrive
Ein E-Bike wie kein anderes

Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
Ein Test von Martin Wolf

Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
Artikel
  1. Ryzen und Epyc: 20 Jahre altes ACPI-Workaround in Linux bremst AMD Zen aus
    Ryzen und Epyc
    20 Jahre altes ACPI-Workaround in Linux bremst AMD Zen aus

    Was vor 20 Jahre als Bug-Fix notwendig war, geriet in Vergessenheit und beschränkt nun aktuelle Systeme. Ein Linux-Patch steht bereit.

  2. Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler
     
    Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler

    Viele Unternehmen und Organisationen haben erkannt, dass Digitalisierung das Arbeitsleben effizienter machen kann. Bereits auf einem sehr guten Weg ist die Bundeswehr.
    Sponsored Post von BWI

  3. Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. [Werbung]
    •  /