Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy Note 3
Galaxy Note 3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Manipulierte Tests: Galaxy Note 3 lässt Benchmarks 20 Prozent schneller laufen

In der Firmware der US-Version von Samsungs Galaxy Note 3 befindet sich eine Anwendungserkennung, die speziell auf Benchmarks ausgelegt ist. In vielen populären Tests läuft das Gerät damit schneller als bei realen Anwendungen.

Anzeige

Bei vielen verbreiteten Testprogrammen wie GLMark oder Geekbench läuft das Galaxy Note 3 schneller als bei anderen Apps. Das hat Arstechnica herausgefunden und sehr detailliert dokumentiert. Den Testern war an der US-Version des Geräts zuerst aufgefallen, dass bei Geekbench stets alle der vier CPU-Kerne mit 2,3 GHz liefen und sich nie abschalteten - auch wenn das Programm sie gar nicht alle nutzte.

Da zu vermuten war, dass Samsung wie schon beim Galaxy S4 mit einer Anwendungserkennung arbeitet, versuchten die Redakteure, diese auszutricksen. Mit einem der ältesten Kniffe dazu gelang das auch: Sie benannten die Installationsdatei, das Android-Package, schlicht um. Mit dieser bis auf den Dateinamen identischen Version lief die CPU wie bei anderen Programmen auch, und es ergaben sich 20 Prozent niedrigere Benchmarkwerte.

Dass die Veränderung des Takts und das Festsetzen dieser Frequenz bei allen Kernen tatsächlich einen messbaren Vorteil bringt, zeigte der Vergleich mit dem LG Optimus G2. Dieses Smartphone arbeitet mit dem gleichen SoC wie das Note 3, einem Snapdragon 800 von Qualcomm mit maximal 2,3 GHz. Mit dem umbenannten Benchmark ist das Note 3 nur wenig schneller als das G2, mit dem originalen Geekbench aber viel fixer.

Anwendungserkennung ausschließlich für Benchmarks

Davon ausgehend machten sich die Tester auf die Suche nach der Anwendungserkennung. Sie fand sich schließlich in einem Javaprogramm mit dem Namen "DVFSHelper.java". Die Abkürzung am Anfang steht für "dynamic frequency scaling", also die Veränderung des Taktes zur Laufzeit. In dieser Datei befinden sich Einträge für zahlreiche Benchmarks, neben Geekbench auch Antutu, Caffeinemark, Coremark und Linpack.

Im Unterschied zum Galaxy S4, wo Samsung in der US-Version auch eigene Anwendungen wie die Kamera mit dem Trick beschleunigt, kennt die Datei des Note 3 ausschließlich Benchmarkprogramme. In dem Script finden sich auch Hinweise darauf, dass das Gerät auch bei manchen Programmen die Wiederholrate des Displays verändern könnte - das deutet darauf hin, dass möglicherweise auch grafiklastige Benchmarks veränderte Werte liefern.

Eine Stellungnahme von Samsung steht noch aus, ebenso ist nicht klar, ob auch die europäische Version des Note 3 dieses Verhalten zeigt.


eye home zur Startseite
Sukram71 02. Okt 2013

Was glaubst du, warum der angegebene Euro-Norm Benzinverbrauch nie mit der Realität...

Sukram71 02. Okt 2013

Alle Taiwanesen die ich kenne (und das sind schon ein paar) sind auf Koreaner und...

Sukram71 02. Okt 2013

Jedenfalls ist das Note 3 offenbar auch ohne Benchmark-Boost immer noch schneller, als...

Sukram71 02. Okt 2013

Ist aber erst heute zu lesen. Ich hoffe die finden da ne Lösung. Sonst schneiden die...

Sukram71 02. Okt 2013

Ergo: Beim S4 ist es m. E. nicht geschummelt. Jedenfalls nicht wirklich. Beim Not 3 ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Arrow Central Europe GmbH, München, Neu-Isenburg, Stuttgart
  2. Comline AG, Dortmund
  3. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 17,99€
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Schützen AdBlocker vor sowas?

    Yian | 17:49

  2. Re: Fehler im Bericht?

    Azzuro | 17:48

  3. Android ist sicher

    Grob Notoriker | 17:48

  4. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    gokzilla | 17:47

  5. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    Kleba | 17:47


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel