Manifest v3: Microsoft will weiter Adblocker in Edge erlauben

Eine neue Chrome-API könnte Adblocker beschränken. Auch Microsofts Edge soll diese nutzen, die Funktion der Technik aber nicht einschränken.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Edge-Browser soll auch mit dem Manifest v3 weiter Adblocker unterstützen.
Der Edge-Browser soll auch mit dem Manifest v3 weiter Adblocker unterstützen. (Bild: Microsoft)

Microsofts neuer Edge-Browser wird künftig das sogenannte Manifest v3 unterstützen. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von neuen Netzwerk-Schnittstellen des Browsers, die Google seit mehr als einem Jahr für seinen Chrome-Browser testet, der auch auch als Grundlage für Edge dient. Google wurde vorgeworfen, damit die Entwicklung von Werbeblockern zu verhindern, Microsoft will dies nun aber explizit weiter ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

"Die Entscheidung, die Änderungen des Manifest v3 zu akzeptieren, basiert auf unserem Engagement, Datenschutz, Sicherheit und Leistung zum Nutzen unserer Endbenutzer zu verbessern und Entwicklern die Möglichkeit zu geben, Microsoft Edge zu erweitern und umfassende Erfahrungen bereitzustellen", heißt es dazu in der Ankündigung des Unternehmens.

Streitpunkt der Änderungen des Manifest v3 ist die neue Declarative Net Request API, die Kritikern zufolge im Vergleich zu bisher eben keine einfache Möglichkeit bietet, Netzwerkanfragen direkt im Browser zu blockieren. Microsoft schreibt dazu: "Wir glauben, dass ein Großteil dieser Probleme behoben wurde oder gelöst werden wird, bevor die Web Request API entfernt wird".

Das Unternehmen weist außerdem darauf hin, die Diskussion vor allem aus Sicht der Nutzer von Adblockern ernst zu nehmen: "Wir erkennen den Wert von Erweiterungen zum Blockieren von Inhalten an und schätzen die Rolle, die sie bei der Anerkennung der Wahl der Benutzer spielen, indem sie Werbung blockieren und den Datenschutz durch Blockieren von Cookies verbessern. Wir möchten, dass Entwickler diese Funktionen weiterhin anbieten".

Golem Akademie
  1. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    9./10. September 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
  3. Docker & Containers - From Zero to Hero
    5.-7. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Wann die geplanten Änderungen letztlich in Chrome und auch in Edge stabil veröffentlicht werden, ist derzeit jedoch nicht bekannt. Microsoft versichert aber, seinen Zeitplan dazu detailliert zu veröffentlichen, sobald die Änderungen finalisiert wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

ldlx 17. Okt 2020

Firefox bietet aber zum Beispiel die Unterstützung von Gruppenrichtlinien (unter Windows...

derLaie 16. Okt 2020

Banken nutzen heute sowieso nur noch Apps und es ist eine Frage der Zeit bis es gar kein...

stuempel 16. Okt 2020

Zweite Wahl nach Edge für mich, Danke.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /