Manfrotto Xume: Magnetkraft für Kameraobjektive

Manfrotto hat mit Xume ein System für Kamerafilter angekündigt, das einen schnellen Wechsel ermöglicht. Die einzelnen Filter werden mit Magneten am Objektiv festgehalten. Möglich machen das magnetische Ringe, die an die Filter geschraubt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Manfrotto Xume
Manfrotto Xume (Bild: Manfrotto)

Manfrotto hat mit Xume einen Kamerafilter entwickelt, der mittels Magnetkraft am Objektiv befestigt wird und so schnell austauschbar ist. Zunächst wird ein Magnetring in das Filtergewinde des Objektivs geschraubt, der dort auch verbleiben kann. Dann wird ein Filter mit angeschraubtem, magnetischen Objektivring davorgesetzt, der allein durch die Magneten gehalten wird. Ein mühsames An- und Abschrauben einzelner Filter entfällt.

Stellenmarkt
  1. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
Detailsuche

Manfrotto bietet Filter für verschiedene Zwecke und den Magnetring für diverse Durchmesser an. Die Ringe werden in den Durchmessern 49 mm, 52 mm, 58 mm, 62 mm, 67 mm, 72 mm, 77 mm und 82 mm verkauft. Dazu passend gibt es UV-Filter, Zirkularpolfilter, Neutraldichtefilter sowie reine Schutzfilter. Diese sollen das Bild nicht absichtlich beeinflussen und die Frontlinse nur vor Kratzern, Öl und Feuchtigkeit schützen. Für den Durchmesser 77 mm bietet Manfrotto einen Schutzdeckel an, der per Magnetkraft halten soll.

Die Adapter von Manfrotto Xume kosten zwischen 11 und 35 Euro, die Filter je nach Version und Größe zwischen 20 und 124 Euro. Die Filter sind teilweise schon im Handel erhältlich, teilweise werden sie erst Mitte Februar 2017 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Ashrok 09. Feb 2017

Werden auf der Manfrotto Seite aber auch eindeutig XUME Filterhalter genannt. Haben sich...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /