Abo
  • Services:
Anzeige
Nachbau eines Arcade-Automaten mit Mame
Nachbau eines Arcade-Automaten mit Mame (Bild: Joe King/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Mame: Arcade-Emulator wechselt nach 19 Jahren auf die GPL

Nachbau eines Arcade-Automaten mit Mame
Nachbau eines Arcade-Automaten mit Mame (Bild: Joe King/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Emulator für Arcade-Automaten, Mame, steht jetzt unter der GPL. Die fast 20 Jahre alte Software nutzte zuvor eine eigene nichtfreie Lizenz. Entsprechend langwierig war die Arbeit zur Umlizenzierung.

Die Lizenz von Software zu ändern, kann sehr einfach sein, falls ein einziges Unternehmen oder eine Organisation sämtliche Rechte dazu an dem Code besitzt. Bei Community-Projekten ist dies typischerweise aber nicht der Fall. Die Entwickler des Emulators für Arcade-Automaten, Mame, haben es dennoch geschafft, mit ihrem Projekt auf die GPL zu wechseln.

Anzeige

Mame steht der Ankündigung zufolge damit erstmals seit 19 Jahren unter einer Lizenz, die sowohl die Open Source Initiative (OSI) als auch die Free Software Foundation (FSF) als Open Source beziehungsweise freie Software anerkennen. Bisher war die kommerzielle Nutzung des Codes von Mame durch eine eigens geschriebene Lizenz nicht erlaubt. Debian sortierte das Mame-Paket deshalb auch klar in den nichtfreien Teil seiner Distribution ein.

Für die nun geschehene Umlizenzierung musste das Team sämtliche Personen kontaktieren, die jemals zu Mame beigetragen haben, und mit ihnen die gewünschte künftige Lizenz besprechen. Dies habe zehn Monate gedauert, was angesichts des Alters des Projekts verblüffend wenig ist. Mit mehr als 90 Prozent aller Dateien steht ein Großteil von Mame nun unter der freizügigen BSD-Lizenz. Das Gesamtprojekt wird dennoch unter der Copyleft-Lizenz GPL vertrieben.

Umlizenzierungen werden wegen der verschiedenen damit verbundenen Probleme vergleichsweise selten umgesetzt. Dennoch gibt es neben Mame einige weitere erfolgreiche Bespiele für derartige Bemühungen. Bekanntheit erlangte etwa der Wechsel von der GPL zur LGPL beim VLC-Player, dessen Nutzen die FSF allerdings in Zweifel gezogen hatte.


eye home zur Startseite
Apfelbrot 08. Mär 2016

Doch wenn das Erbe nicht angenommen wird.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. ARRK ENGINEERING, München
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Bedenkliche Entwicklung

    violator | 22:33

  2. MS und Facebook?

    violator | 22:31

  3. Re: Das hängt von Geschwindigkeit und Interface ab

    Eheran | 22:25

  4. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    mnementh | 22:10

  5. Re: Und bei DSL?

    Ovaron | 22:07


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel