• IT-Karriere:
  • Services:

Malware: Botnetz Kelihos ist wieder aktiv

Das Botnetz Kelihos ist wieder aktiv - über das Netz werden wieder Spammails verschickt. Möglicherweise wird es sogar von zwei verschiedenen Betreibern kontrolliert.

Artikel veröffentlicht am ,
Experte untersucht Schadcode in einem US-Malware-Lab: Kelihos-Infrastruktur blieb bestehen
Experte untersucht Schadcode in einem US-Malware-Lab: Kelihos-Infrastruktur blieb bestehen (Bild: Jim Urquhart / Reuters)

Das im September vergangenen Jahres ausgeschaltete Botnetz Kelihos ist wieder aktiv. Die rund 41.000 Rechner, die zu dem Netz gehörten, seien mit einer neuen Variante der Malware infizierten worden und versendeten wieder Spam-Mails, schreibt Maria Garnaeva vom Antivirensoftware-Hersteller Kaspersky Lab im Unternehmensblog Securelist.

Botnetz übernommen

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. WBS GRUPPE, Berlin (Home-Office)

Mit einem Trick hatten Microsoft und Kaspersky das Botnetz deaktiviert: Sie brachten die infizierten Rechner dazu, nicht mehr auf die Steuerungsrechner des Botnetzes, die sogenannten Command-And-Control-Server, zu hören. Auf diese Weise übernahmen Microsoft und Kaspersky selbst die Kontrolle.

Diese Sinkholing (von Sinkhole, Doline oder Karsttrichter) genannte Methode habe den Vorteil, dass ein Botnetz schnell und einfach ausgeschaltet werden könne, ohne die ganze Infrastruktur übernehmen zu müssen, schreibt Garnaeva. Nachteil sei aber, dass die Infrastruktur bestehen bleibe und die Betreiber unangetastet blieben. Sie könnten ihr Netz wie im vorliegenden Fall reaktivieren. Die ersten Versuche dazu hatten die Experten bei Kaspersky laut Garnaeva schon wenige Tage nach der Übernahme festgestellt.

Zwei Schlüssel

Die in das Botnetz eingebundenen Rechner seien mit einer neuen Variante der Malware infiziert worden. Die nutze neue Verschlüsselungsmethoden, um den Spamversand zu verschleiern. Sie hätten zwei verschiedene Schlüssel gefunden, die dafür genutzt würden, erklärt Garnaeva. Das lege den Schluss nahe, dass zwei verschiedene Gruppe das Botnetz kontrollierten.

Kelihos bestand bei seiner Deaktivierung 2011 aus rund 41.000 Computern, die am Tag etwa 3,8 Milliarden Spammails verschicken konnten. Verantwortlich für die Programmierung der Malware und den Aufbau des Botnetzes soll ein Programmierer aus St. Petersburg sein. Microsoft hat gegen den Mann geklagt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,29€
  2. 4,49€

datym 04. Feb 2012

Ist die Übersetzung ernst gemeint?

redbullface 03. Feb 2012

War mir unbekannt. Ist das ernst gemeint?


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /