Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Malware-Kampagne hat es auf MacOS-Nutzer abgesehen.
Eine Malware-Kampagne hat es auf MacOS-Nutzer abgesehen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Malware: Adwords-Anzeige verlinkt auf falschen Google Chrome

Eine Malware-Kampagne hat es auf MacOS-Nutzer abgesehen.
Eine Malware-Kampagne hat es auf MacOS-Nutzer abgesehen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Eine Malware-Kampagne, die sich gegen Apple-Nutzer richtet, bietet gefälschte Versionen von Googles Chrome-Browser. Dabei nutzten die Betrüger ausgerechnet Googles Adword-Anzeigen, um Opfer hereinzulegen.

Sicherheitsforscher der Firma Cylance haben eine Malware-Kampagne aufgedeckt, die Nutzern mit einer gefälschten Webseite eine trojanisierte Version von Googles Chrome-Browser unterschieben will. Betroffen sind Nutzer von Apples Betriebssystem MacOS.

Anzeige

Die Kampagne setzt voraus, dass Nutzer eigenständig bei Google nach "Google Chrome" suchen. Hier blendeten die Betrüger über den Suchbegriffen eine Werbeanzeige für Chrome ein, die Nutzer dann auf die Seite "googlechromelive(dot)com" leitete, die nicht von Google betrieben wird.

  • Google warnt vor der Malware-Seite. (Screenshot: Golem.de)
  • Die betrügerische Seite (Screenshot: Golem.de)
Google warnt vor der Malware-Seite. (Screenshot: Golem.de)

Dort wurde Mac-Nutzern ein Chrome-Installationspaket angeboten, das aber in Wahrheit eine Malware installiert. Installiert wird aber nicht Chrome, sondern eine Scareware, die Nutzern IT-Support anbietet. Der Installationsassistent gibt auch nicht vor, Chrome zu installieren, sondern eine Software mit Namen FLV-Player. Nach Angaben von Cylance haben die Downloads jeweils unterschiedliche Hashwerte, was eine automatisierte Erkennung durch Antivirensoftware erschwert.

Nicht die erste Kampagne

Eine ähnliche Kampagne gab es bereits im Frühjahr dieses Jahres, damals wurde Mac-Nutzern ein vermeintliches Flash-Update angeboten. Die Sicherheitsfirma Intego schrieb damals, dass der Installer mit einem gültigen Entwicklerzertifikat von Apple signiert war und daher keine Warnung durch Apples Gatekeeper auslöste. Ob auch die aktuelle Malware gültig signiert ist, schreibt Cylance in dem Blogpost nicht.

Cylance hat die Kampagne nach eigenen Angaben am 25. Oktober an Google gemeldet, die Werbeanzeige ist mittlerweile deaktiviert. Wer die Seite "googlechromelive(dot)com" manuell aufrufen möchte, bekommt über Googles Safe-Browsing-API eine Warnung vor einer betrügerischen Webseite angezeigt.


eye home zur Startseite
logged_in 03. Nov 2016

Und die Einhaltung der Privatsphäre, was unter plain-text http-Trackern über die...

pk_erchner 03. Nov 2016

Kopf in den Sand Welches Problem?

My1 03. Nov 2016

genau. gerade der letzte teil. und wenn werbung mit irgendwelchen viren die im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Ludwigsfelde
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  4. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-17%) 49,99€
  2. 47,99€
  3. und For Honor oder Ghost Recon Wildlands kostenlos erhalten

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  2. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  3. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  4. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  5. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  6. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  7. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  8. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  9. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  10. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

P10 und iPhone im Porträttest: Huawei machts besser als Apple
P10 und iPhone im Porträttest
Huawei machts besser als Apple
  1. Weilheim Huawei startet eigene Produktion in Deutschland
  2. AgilePOL Huawei sieht FTTH als "die Zukunft für Netzbetreiber"
  3. Smartphone Huaweis P10 Lite kommt für 350 Euro

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

  1. Re: Noch zu ergänzen: Temperaturen

    RaZZE | 06:58

  2. Re: Vieleicht einfach mal nicht Raubkopieren...

    Auspuffanlage | 06:51

  3. Re: Statistik wieder einmal verdreht

    Discept | 06:49

  4. das doch wieder typisch

    tonsen | 06:46

  5. Re: Beschwert ihr euch?

    HorkheimerAnders | 06:45


  1. 07:11

  2. 18:26

  3. 18:18

  4. 18:08

  5. 17:39

  6. 16:50

  7. 16:24

  8. 15:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel