Abo
  • Services:
Anzeige
Die New York Times hat Malware verteilt.
Die New York Times hat Malware verteilt. (Bild: Kaspersky)

Malvertising: US-Nutzer mit Angler-Exploit-Kit und Ransomware infiziert

Die New York Times hat Malware verteilt.
Die New York Times hat Malware verteilt. (Bild: Kaspersky)

In den USA wurden zahlreiche Webseitennutzer über infizierte Werbeanzeigen mit Malware kompromittiert - darunter auch mit der Ransomware Teslacrypt. Betroffen war auch die New York Times.

Eine aktuelle Malvertising-Kampagne infiziert seit Ende vergangener Woche Nutzer von US-Medien mit dem Angler-Exploit-Kit. Nach Angaben der Sicherheitsfirmen Trustwave und Trend Micro sollen davon unter anderem zahlreiche große Nachrichtenwebseiten wie die New York Times, MSN und AOL betroffen sein. Die großen Seiten hätten die Malware mittlerweile entfernt, heißt es in den Blogposts, kleinere Angebote könnten aber nach wie vor betroffen sein.

Anzeige

Nach Angaben von Trustwave waren die Werbevermarkter Adnxs und Taggify betroffen. Adxns habe nach der Information innerhalb einer Stunde reagiert und die Malware entfernt, schreiben die Forscher. Taggify hingegen habe bei Abfassung des Blogposts noch nicht reagiert.

Malware wird über Iframe verteilt

Die Malware wird über eine präparierte JSON-Datei ausgeliefert, die rund 12.000 Zeichen stark obfuskierten Javascript-Code enthalten soll. Offenbar wird vorab geprüft, ob die Nutzer bestimmte Antivirenprodukte benutzen, um keine unnötig Aufmerksamkeit zu erregen. Wird eines der Produkte entdeckt, sieht die Malware von einer Infektion ab. Die Datei wird auf der Seite bentsmedia.com gehostet und fügt ein Iframe in die angezeigte Webseite ein, das dann wiederum das Angler-Exploit-Kit nachlädt. Offenbar nutzen die Kriminellen gezielt abgelaufene Domains, die den Begriff "Media" enthalten, um ihre Malware dort zu hosten, wie Trustwave schreibt.

Das Angler-Exploit-Kit liefert nach Angaben der Sicherheitsforscher die Malware Bedep aus, außerdem eine Variante der Teslacrypt Ransomware. Angler hat in der Vergangenheit vor allem Lücken in unsicheren Add-ons wie Flash, Java oder Silverlight ausgenutzt. Der beste Schutz ist daher die Deinstallation dieser Software.


eye home zur Startseite
Tuxianer 01. Apr 2016

Erstes Problem: Die Werbung kommt ja nicht vom "New Yorker"; dessen Server sind sauber...

Tuxianer 01. Apr 2016

"Heute wurde bekannt, dass sich durch verseuchte Werbung in Internet-Seiten mit der...

User_x 17. Mär 2016

OT: könnte man eigentlich veracrypt oder generell verschlüsselungstools unter windows in...

Stebs 17. Mär 2016

Kurz angeschaut, das nutzt Linux namespaces und seccomp-bpf, beides nutzt Firefox aber...

Hotohori 16. Mär 2016

Naja, für euch bedeutet das ja im Grund zusätzliche Einnahmen, oder? Von daher dürften...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Siltronic AG, Burghausen
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Rosenheim
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, München, Leinfelden-Echterdingen, Wolfsburg, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)

Folgen Sie uns
       


  1. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  2. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  4. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  5. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  6. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  7. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  8. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  9. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  10. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Bootzeit?

    tomacco | 07:13

  2. Re: 40k für einen Kleinwagen?

    ArcherV | 07:10

  3. Grammatik: "Das Konzept ähnelt dem europäischen...

    s01q | 07:02

  4. Re: frage zu Passmark CPU benchmarks

    DetlevCM | 06:35

  5. Re: Selten dämliche Investoren ...

    MistelMistel | 06:27


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel