Abo
  • Services:

Malu Dreyer: ARD und ZDF wollen bei Youtube aktiver werden

ARD und ZDF wollen eingekaufte Inhalte auch bei Youtube anbieten können. Die Chefin des ZDF-Verwaltungsrats äußerte sich ebenfalls zu einer Erhöhung der Rundfunkgebühr.

Artikel veröffentlicht am ,
ZDF-Wahlsendung
ZDF-Wahlsendung (Bild: ZDF)

Die öffentlich-rechtlichen Sender sollen ihre Inhalte auch verstärkt bei Youtube anbieten können. Das sagte die neue Vorsitzende des ZDF-Verwaltungsrats Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, der Allgemeinen Zeitung aus Mainz. Derzeit gebe es Rahmenbedingungen, die die Online-Aktivitäten der öffentlich-rechtlichen Sender in einigen Bereichen einschränken. Diese Hemmnisse wolle der Verwaltungsrat abbauen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Dreyer: "Zum Beispiel sollen ARD und ZDF künftig Drittplattformen wie Youtube nutzen können, wo dies erforderlich ist, um bestimmte Zielgruppen zu erreichen. Die Frist, dass Beiträge nach sieben Tagen aus der Mediathek entnommen werden müssen, muss überdacht werden. Wir brauchen eine Lockerung bei dem Verbot, eingekaufte Spielfilme und Serien auf Abruf anzubieten. Denn den Anstalten liegen in einigen Fällen bereits Rechte zur Online-Nutzung vor, die jedoch bislang nicht genutzt werden können."

Die Nichtnutzung dieser Rechte stoße bei den Beitragszahlern zu Recht auf Unverständnis. Angestrebt werde die bessere Nutzung ohnehin vorhandener Rechte im Bereich angekaufter Programminhalte.

ZDF-Verwaltungsrat: Erhöhung der Rundfunkgebühr nicht ausgeschlossen

Eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags nach 2020 wolle Dreyer grundsätzlich zwar nicht. Das Anliegen sei, den Beitrag relativ stabil zu halten. "Darüber hinaus möchte ich aber festhalten, dass Mediennutzung nicht kostenlos ist. Gerade in Zeiten von Fake News brauchen wir gut recherchierte Sendungen. Daher müssen wir sehen, wie sich beide Ansprüche miteinander vereinbaren lassen", sagte sie.

ZDF-Sprecherin Anja Scherer sagte Golem.de: "Das ZDF bietet beispielsweise Clips aus der Heute-Show, Reportagen und Dokus im Kurzformat oder Ausschnitte aus Filmen (Herzkino) auf Youtube an. Allerdings ist unser Engagement auf Drittplattformen derzeit durch den gesetzten Rechtsrahmen in erster Linie auf die Funktion einer 'Litfaßsäule', die jeweils auf unser zentrales eigenes Angebot - die Mediathek - aufmerksam machen soll, beschränkt."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

mali1 16. Mai 2018

Hallo, ich kann dir weiter helfen, denn ich habe auch sehr viel nach einen guten Stream...

Minotaurus 17. Dez 2017

Also diese 50 bis 80 Euro im Monat, da versucht jemand entweder alle an der Nase...

My1 14. Jul 2017

wenn man dann noch die 3 monatsfrist abschafft und somit die medien richtung...

plutoniumsulfat 14. Jul 2017

Warum sollten alle darauf verzichten?

Bendix 14. Jul 2017

Okay, ich glaube ich muss hier nicht weiter diskutieren, von Dir kommt zumindest nichts...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /